Frank Hadel        

Translate to:



Ford E350 Ambulance, Baujahr 2009

Veröffentlicht am 28.05.2010

Dieses Gespann außergewöhnlicher Fahrzeuge hatte Busch auf der Int. Spielwarenmesse 2009 angekündigt.

Außergewöhnlich deshalb, weil es sich bei den beiden Ford E350 mit den hübschen Tiermotiven um Krankenwagen handelt. Jedoch nicht für eine Tierklinik, wie man vielleicht vermuten könnte. Nein, diese Fahrzeuge gehören zum Wyoming Medical Center.


Design 1: Der Büffel

(c) www.hadel.net
www.hadel.net

Das erste Modell ziert eine weite Prärielandschaft mit einem mächtigen Büffel.

Die Front ist sehr dezent und für eine Einsatzfahrt sogar ungünstig, weil der Wagen im fließenden Verkehr kaum auffällt. Die Signalanlage oberhalb der Fahrerkabine verschafft die Aufmerksamkeit der anderen Fahrer.

(c) www.hadel.net

Beide Fahrzeugseiten sind identisch gestaltet, jedoch wird das Motiv auf der Fahrerseite nicht durch das große Fenster gestört.

(c) www.hadel.net

Viel Chrom funkelt an der Front, die Einstiege bestehen aus poliertem Riffelblech. Hübsche Chromfelgen runden das gelungene Design ab.

(c) www.hadel.net

Die Einstiegskante am Heck besteht ebenfalls aus poliertem Riffelblech und schützt die Blechteile vor Beschädigungen durch das Rollgestell der Trage und Fußtritte beim Einsteigen des Rettungsteams.

(c) www.hadel.net

Um den gesamten Aufbau verläuft die Aufzeichnung eines Pulsschlags.

(c) www.hadel.net

Über den Türen befindet sich eine typische Signalanlage mit 5 Leuchtelementen. Die Rückleuchten sind einzeln eingesetzt.


Design 2: Der Hirsch

(c) www.hadel.net
www.hadel.net

Das zweite Motiv ist genauso sehenswert gestaltet, jedoch ist hier ein mächtiger Hirsch mit seiner Dame zu sehen.

Die Fronten sind identisch.

(c) www.hadel.net

Auch bei diesem Fahrzeug kommt das Motiv auf der Fahrerseite viel besser zur Geltung.

(c) www.hadel.net

Interessant ist auch das Logo mit dem Rodeoreiter auf den Türen. Ob in diesem Krankenhaus häufig abgeworfene Reiter eingeliefert werden?

(c) www.hadel.net

Auf beiden Seiten des Aufbaus sind viele Staufächer und Klappen mit ihren Fugen und Türschließern aufgedruckt.

(c) www.hadel.net
(c) www.hadel.net

Die Heckpartie ähnelt dem anderen Fahrzeug, jedoch sind sie nicht komplett identisch.


Die Motive im Vergleich

(c) www.hadel.net

Die beiden Verpackungen tragen Sonderaufdrucke: Modell 1/2 und 2/2.

(c) www.hadel.net

Es handelt sich um zwei ungewöhnliche Fahrzeuge im Bereich der Rettungswagen. Trotz Recherche ist leider recht wenig über die Vorbilder bekannt.

(c) www.hadel.net

Die sehenswerten Motive in der Gegenüberstellung.

(c) www.hadel.net

Sicherlich freut man sich im Falle einer frischen Verletzung nicht mehr als üblich auf die Ankunft des Rettungsteams, aber im Alltag sorgen diese Wagen sicherlich für etwas mehr Freude als grell leuchtende Streifen und Signalfarben.


www.hadel.net
Ford Fiesta, Baujahr 2008

Der letzte Fiesta in Großserie kam von Rietze. Das ist jetzt allerdings schon mehr als 10 Jahre her und so geriet die Marke im H0-Maßstab beinahe in Vergessenheit. JMK kämpft dagegen an und bringt immer mal wieder eine gelungene Miniatur mit Kölner Vorbild heraus.

Weiterlesen...
www.hadel.net
Ford Sierra Turnier, Baujahr 1982

Das sauber gegossene Modell wurde vorbereitet und in Bronce metallic lackiert.

Weiterlesen...
www.hadel.net
Ford Fiesta ST, Baujahr 2018

Mit dem Ford Fiesta ST liefert Minichamps einen sportlich ambitionierten Pkw, der wohl noch am ehesten für die breite Masse erschwinglich ist.

Weiterlesen...