Frank Hadel                      


Verkehrsschilder preiswert selbstgemacht

Veröffentlicht am 31.05.2019

(c) www.hadel.net

Wer ein Diorama für Fahrzeuge baut, wird früher oder später auch Straßen darstellen. Egal ob ländliche Idylle, wilde Hektik der Großstadt oder eine vielbefahrene Autobahn - eines ist beinahe unvermeidbar: Eine vorbildnahe Beschilderung.

Einige Hersteller bieten Sets mit diversen Verkehrsschildern an. Dabei handelt es sich meist nur um eine Auswahl und eine individuelle Beschilderung fällt damit meistens schwer. Ich wollte eine korrekte und maßstabsgerechte Beschilderung für meine Messedioramen und machte mich daran, die nötigen Informationen zu beschaffen. Die Kernfrage lautete: Wie groß sind diese Schilder eigentlich?

Die gute Nachricht zuerst: Die Bundesanstalt für Straßenwesen hält unter www.bast.de im Bereich Verkehrstechnik sämtliche Verkehrsschilder in hochauflösender Qualität zum legalen Download bereit. Dazu finden sich eine Fülle an Informationen, was die Maße der Tafeln und viele weitere Angaben betrifft!

So konnte ich die benötigen Motive in den H0-Maßstab übertragen, in ausreichenden Mengen anlegen, auf stabiler Pappe ausdrucken und ausschneiden. Der Wegweiser hat natürlich keinen realistischen Bezug, passt aber zu meinem Kreisverkehr.

www.hadel.net

Für die Metallpfosten fiel meine Wahl auf Kohlefaserprofile. Sie sind in 50cm Längen für sehr wenige Euro erhältlich und unglaublich stabil.

Es dürfte - anders als bei Evergreen - fast unmöglich sein, so einen Abschnitt versehentlich abzubrechen. Nachdem die Enden leicht geglättet wurden, können die ausgeschnittenen Schilder mit Papierklebstoff angeklebt werden.

(c) www.hadel.net

Danach wurden die Stangen und die Rückseiten der Tafeln silbern angepinselt.

(c) www.hadel.net

Zum Abschluss können Löcher an den gewünschten Stellen in die Szene gebohrt und die Schilder eingesteckt oder eingeklebt werden.


www.hadel.net
Pfiffiger Schleifklotz selbstgemacht

Diese Archivbilder meines Ford Transit XXL zeigen deutlich das Problem. Die Verlängerung der Karosserie ist gut geglückt, aber ganz ohne Kanten lässt sich sowas kaum umsetzen. Da steht noch ordentlich Schleifarbeit an.

Weiterlesen...
www.hadel.net
Klarlack - Ein Problem für sich...

Man baut ein Modell, grundiert, lackiert und detailliert es, so wie es einem gefällt. Bis hierhin ist der Bau noch kein Problem.

Weiterlesen...
www.hadel.net
Fotoätzteile für feinste Details...

Zuerst werden die Teile aus der Blechplatine geknippst. Ich empfehle, die Teile nach Baufortschritt auszulösen und nicht alle auf einmal. Dies sollte mit einem Skalpell o. ä. auf einer harten Unterlage geschehen, damit die Teile nicht verbiegen.

Weiterlesen...
www.hadel.net
Umbaubericht Mercedes Benz CLK-GTR Roadster

Im Herbst 2003 zeigte Jens mir Bilder des CLK-GTR Roadster aus einer Autozeitschrift und ich erwiderte spontan: "Starker Wagen! Den bau' ich!" ... nicht ahnend, wie extrem sich dieses Projekt gestalten sollte. Ich dachte "Dach ab, Höcker drauf - das sollte sich schnell machen lassen."

Weiterlesen...
www.hadel.net
Umbaubericht Ferrari F40 GT

Kurze Paßprobe mit dem gelb lackierten Überrollkäfig.

Weiterlesen...
www.hadel.net
Baubericht Pkw-Anhänger für das Porsche-Zentrum

Zu Beginn wurden die benötigten Wandteile zugeschnitten.

Weiterlesen...