Frank Hadel        

Translate to:



Modelle altern - Modelle, die ganz schön alt aussehen

Die Geschmäcker sind verschieden und die Modelle, die man fertig aus der Packung holt, sehen immer aus, als ob sie das Werk des Herstellers erst vor Minuten verlassen hätten. Muß das sein ?

Besonders bei Baufahrzeugen oder alten Lkw macht es Sinn, wenn sie nicht brandneu aussehen, sondern deutliche Gebrauchsspuren vom täglichen Einsatz aufweisen!

Die Frage nur - wie macht man das ?

www.hadel.net

Hier erreichte mich von Jürgen Wessolowski ein Tip:

Jürgen bepinselt seine Modelle einfach mit der Lösung, die sich in seinem Pinselreinigungsglas ansammelt.

Die Farbpigmente (die meist ein wirklich schmuddelig grau-schwarzes Farbgemisch ergeben) setzen sich dabei in die Fugen und Nähte des Modells und der Verdünner nimmt dem Kunststoff seinen Glanz.

Aber Achtung: Bevor man sein "bestes Modell" auf diese Weise altert, sollte man an einer unauffälligen Stelle testen, wie der Kunststoff auf dieses "Höllenwasser" reagiert. Manche werden weich und verformen sich!


www.hadel.net
Baubericht Ferrari 275P

Der Entschluss einen neuen Bausatz zu beginnen, setzt eine Motivation voraus.

Weiterlesen...
www.hadel.net
Baubericht Goldhofer STN/STZ 10achs Auflieger

Die erste Stellprobe mit den vorbereiteten Teilen. Das Modell wirkt schon vielversprechend.

Weiterlesen...
www.hadel.net
Verglasungen mit Kristal Klear

Selbst wenn die beigefügte Verglasung gut passen sollte, bleibt bei den Resine-Bausätzen ein generelles Problem: Wegen der Gußtechnik sind die Fensterholme meistens etwas dicker als man es von Modellen aus Großserie gewohnt ist. Hinter diesen Holmen tauchen die Fenster sehr tief in den Innenraum ein und verstärken den optischen Eindruck dieser dicken Holme noch zusätzlich.

Weiterlesen...