Frank Hadel            

Translate to:


Ford GT, Baujahr 2005

Das Modell

Modell-Daten

Hersteller:Ricko Ricko
Artikel-Nr.:38871
Herstell.-Jahr:2007
Bemerkung:Vielfach bedrucktes
 Modell in PC-Vitrine
 

Original-Daten

Motor:5,4 Ltr. V8 Zylinder
Leistung:500 PS / 368 KW
Drehmoment:678 Nm
0 - 100 km/h:3,9 sec.
Höchstgeschwindigkeit:305 km/h
Grundpreis:ca. 150.000,-- Euro

Baujahr: 2003 -

Motorart: V8

Hubraum: 5398 ccm

Leistung: 500 PS / 368 KW

max. Drehmoment: 678 Newtonmeter

Getriebe: 6-Gang manuell ccm

Beschleunigung von 0 auf 100 km/h: 3.9 Sekunden

Höchstgeschwindigkeit: 305 km/h

Bereifung vorn: 18 x 9 Zoll Felgen
mit 235/45ZR18 Reifen

Bereifung hinten: 19 x 11.5 Zoll Felgen
mit 315/40ZR19 Reifen

Angetriebene Achsen: Hinterrad

Bremsanlage: innenbelüftete Scheibenbremsen rundum

ca. Preis: ca. 150.000 US$

Leergewicht: 1520 Kilogramm

maximale Zuladung: 250 Kilogramm

Türen: 2

Sitzplätze: 2

Besonderheiten: Incl. guter Serienausstattung:
CD-Radio, Airbags, Zentralverriegelung,
elektrisch verstellbare Spiegel,
elektr. Fensterheber

weitere Infos: Das allererste Exemplar mit der
Chassis-Nummer 10 wurde allerdings schon
am 21. August 2003 auf einer Auktion
bei Christie´s versteigert und erreichte dort
den Traumwert von 557000.- US-Dollar.

Abmessungen: 4643 x 1953 x 1125 mm

(c) www.hadel.net

Als wir den GT im Jahr 2003 auf der Premiere bestaunten, schwärmte ich natürlich sofort von einer Miniatur oder einem Eigenbau auf Basis der Rennlegende aus den sechziger Jahren. Erst bei der anschließenden Projektplanung fielen die unterschiedlichen Abmessungen der Fahrzeuge auf und ich verwarf das Vorhaben.

Drei Jahre später, also 2006, kündigte Ricko Ricko eine ganze Reihe Fordmodelle an, darunter auch den GT, der nochmals ein Jahr später in die Händlerregale gelangte.

Die Nachbildung beeindruckt den Betrachter beinahe so sehr, wie das Vorbild. Der typische Doppelstreifen erstreckt sich über die ganze Länge der Rennflunder, die Scheinwerfer sind vorbildgerecht schwarz eingerahmt und oberhalb der großen Kühleröffnung strahlt das blaue Markenemblem.

Anzeige:
(c) www.hadel.net

Genau diese Kühleröffnung ist allerdings die einzige Schwachstelle des Modells. Hier wurde auf einen schwarzen Aufdruck verzichtet, obwohl ansonsten sämtliche Ein- und Auslässe farblich abgesetzt sind.

Dieser Makel läßt sich aber mit einem kleinen Naßschieber oder etwas Farbe sehr leicht beheben.

(c) www.hadel.net

Die Seitenscheiben sind ebenfalls mit schwarzen Dichtungsgummis abgesetzt, die Außenspiegel versilbert.

(c) www.hadel.net

Am Heck lassen sich viele Details entdecken.

(c) www.hadel.net

Unter der Heckscheibe präsentiert sich der starke V8 Motor, überall befinden sich schwarz abgesetzte Öffnungen. Der Motor kann seine Abwärme durch die feingedruckten Gitter zwischen den Rückleuchten abgeben.

(c) www.hadel.net

www.hadel.net
Ford Fiesta, Baujahr 2008

Der letzte Fiesta in Großserie kam von Rietze. Das ist jetzt allerdings schon mehr als 10 Jahre her und so geriet die Marke im H0-Maßstab beinahe in Vergessenheit. JMK kämpft dagegen an und bringt immer mal wieder eine gelungene Miniatur mit Kölner Vorbild heraus.

Weiterlesen...
www.hadel.net
Ford Granada, Baujahr 1975

Obwohl der Granada bereits 2009 in den Handel gelangte, fiel die Wahl für das Messemodell der Int. Spielwarenmesse 2011 auf diesen Klassiker.

Weiterlesen...
www.hadel.net
Ford Focus CC (Coupé / Cabrio), Baujahr 2007

Die Proportionen der Karosserie sind gut getroffen, zahlreiche Aufdrucke werten das preiswerte Modell auf. Die A-Säule mit dem kurzen Dachstummel samt Antennensockel ist ebenso vorhanden wie die Gravuren für die geteilten Rückleuchten.

Weiterlesen...
www.hadel.net
Ford Granada, Baujahr 1975

Die Scheinwerfer sind eingesetzte Klarglasteile mit farblich abgesetzten Blinkersegmenten, der Unterschied zu silbern bedruckten Mulden ist frappant.

Weiterlesen...