Frank Hadel                      


Daimler Reitwagen (Co.-Entw. Maybach), Baujahr 1885

Veröffentlicht am 03.04.2020

Das Modell

Das Original

Modell-Daten

Hersteller:Busch
Artikel-Nr.:59917
Herstell.-Jahr:2020
Bemerkung:Überraschendes Kleinstmodell eines
 Großserienherstellers, gefertigt in
 moderner 3D Drucktechnik

Original-Daten

Motor:
Leistung:0,26 Ltr., Einzylinder
Drehmoment:0,5 PS / 0,37 KW Nm
0 - 100 km/h:- - - sec.
Höchstgeschwindigkeit:9 km/h
Grundpreis:-,-- Euro
(c) www.hadel.net

Eines der kleinsten Modelle meiner Sammlung!


(c) www.hadel.net

Freundlich lupft er den Hut für uns, der Herr Daimler.

(c) www.hadel.net

Was Busch hier nachstellt, ist nichts weniger als die erste Fahrt mit einem motorisierten Gefährt! Das war nämlich nicht Bertha Benz im Patent-Motorwagen.

(c) www.hadel.net

In Zusammenarbeit mit Wilhelm Maybach* entwickelte Gottlieb Daimler zuerst einen kompakten Motor, dessen späteren Evolutionsstufen in den Reitwagen mündeten.

*) Wegen dieser Zusammenarbeit wurde die Seite in der Maybach-Galerie eingeordnet.

(c) www.hadel.net

Der direkt unter dem Sattel stehende Motor galt mit einem Gewicht von ca. 60 kg als äußerst kompakt. Aus 264 cm² wuchs die Kraft von ca. 0,5 PS bei 700 Umdrehungen pro Minute.

(c) www.hadel.net

Hinter dem Sattel befindet sich - ebenfalls aufrecht stehend - der Auspuff.

(c) www.hadel.net

Die aufragende Bauweise verhalf dem Motor zu seinem Namen: Standuhr

(c) www.hadel.net

Busch hat das Gefährt als 3D Druck konstruiert und setzt es selbst so um. Trotz etwas höherer Produktionszeiten als beim Spritzen von Kunststoff ist es bei so kleinen Objekten durchaus wirtschaftlich. Für die komplexe Form von Rahmen und Motor wäre der Bau der Negativformen äußerst kompliziert bzw. ohne eine Vielzahl einzelner Bauteile gar nicht umzusetzen.

(c) www.hadel.net

So bringt uns die neueste Produktionstechnik ganz neue - und interessante! - Modelle in die Vitrinen, die vorher aus Kostengründen nie entstanden wären.


www.hadel.net
Ford Ranger, Baujahr 2016

Durch Busch kehrt die Marke Ford in den H0-Maßstab zurück! Und das sogar ganz gewaltig!

Weiterlesen...
www.hadel.net
Porsche Cayenne S Transsyberia, Baujahr 2008

Die Fahrzeuge springen durch die orangenen Streifen bzw. Schriftzüge an den Seiten sofort ins Auge. Auf der Frontschürze befindet sich ebenfalls ein Transsyberia-Schriftzug.

Weiterlesen...
www.hadel.net
Audi A7, Baujahr 2010

Die Idee ist nicht neu, ein viertüriges "Coupé" auf den Markt zu bringen, das durch Eleganz und Dynamik besticht. Früher hieß diese Karosserieform einfach Fließheck-Limousine, aber das klingt heute zu banal. Von Mercedes Benz mit der CLS-Klasse erfunden, mit dem Volkswagen Passat CC übernommen und nun von Audi nochmals aufgegriffen, tauchen nun die ersten A7 Sportback im realen Straßenbild auf.

Weiterlesen...
www.hadel.net
Mercedes Benz AMG E-Klasse T-Modell, Baujahr 2017

Die Ankündigung dieses Modells hat mich verblüfft und gleichzeitig gefreut. Ein AMG ist im H0-Maßstab nie verkehrt, sofern er mehr ist als ein Signet auf der Heckklappe.

Weiterlesen...