Frank Hadel            

Translate to:


Getönte Scheiben im Modell - echt voll cool, ey!

www.hadel.net

Dieser Tip stammt von Tobias Wilhelmi. Auf den Straßen sieht man sie sehr oft - im Modell sehr selten - getönte Scheiben!

Viele Wege führen zum Ziel und Tobias hat diesbezüglich schon so einiges probiert...

Für kleine Scheiben, oder auch wenn man es richtig dunkel (Ami-Limousinen) haben möchte, ist es möglich, die Scheiben einfach von innen mit einem Eddingstift zu bemalen.

Allerdings besteht das Risiko, dass sich Streifen bilden, die man kaum noch ausgleichen kann. Daher ist dieser Tip nicht uneingeschränkt zu empfehlen.

Ganz anders sieht es mit der nächsten Variante aus : Folien - wie im Original. Entweder mit Polarisationsfolien (aus dem Fotobereich) oder aber mit echter Tönungsfolie aus Restbeständen vom Autotuning. Bei den kleinen Scheiben ist es notwendig, die Folien möglichst exakt zuzuschneiden und sauber zu verarbeiten.

Ein toller Effekt, mit dem man die Modelle sehr aufwerten kann!


www.hadel.net
Elektronik auf dem Diorama - Wohin mit den Kabeln?

Dioramen sind schön! Noch schöner und vor allem auffälliger werden sie allerdings, wenn darauf etwas leuchtet, blinkt oder sich sogar bewegt! Elektronische Helferlein gibt es dazu genug, die Frage ist nur, wie baut man sie ein, damit man nur den "puren Effekt", nicht aber die nötigen Kabel sieht? Das zeige ich hier anhand meines Dioramas Die Traube.

Weiterlesen...
www.hadel.net
Ladegüter selbstgemacht - Räder einer Dampflok

Bei einem gewöhnlichen Lkw mit Koffer- oder Planenaufbau spielt die Ladung im Modell keine Rolle. Voll oder leer - man sieht es eigentlich nie. Anders in der Welt der Tieflader und Schwertransporte. Da gehört halt was drauf.

Weiterlesen...
www.hadel.net
Edelausstattung mit Wurzelholz

Für diesen grandiosen Tip bedanke ich mich ganz besonders bei Carsten Glaubitz!

Weiterlesen...