58. Internationale Spielwarenmesse in Nürnberg 2007    
Translate:
zur Startseite von AllgemeinDioramenFuhrparksPkwNutzfahrzeugeTipsTermine3D-Druck

 Termine 2017
 Termine 2016
 Termine 2015
 Termine 2014
 Termine 2013
 Termine 2012
 Termine 2011
 Termine 2010
 Termine 2009
 Termine 2008
 Termine 2007
 Termine 2006
 Termine 2005
 Termine 2004
 Termine 2003
 Termine 2002
 Termine 2001
 Termine 2000
 Termine 1999



Kontakt:
Frank@Hadel.net


Mobilkräne & Zubehör
in 1:87 im 3D Druck

Zurück zur Herstellerübersicht

Zurück zur vorherigen Seite des Messeberichtes...

Trennlinie

 

Wiking     -     Kapitel   3

 

WikingControl87

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

Als absolutes Messehighlight präsentierte Wiking erste Prototypen-Modelle, die über eine Funkfernsteuerung gefahren werden können.


Als Sender dienten vorerst modifizierte Gehäuse des Siku-IR-Programms, die aber wahrscheinlich noch weiter angepasst werden. Auch weitere Schalter und Regler sind angedacht.

(c) www.hadel.net

Aber wie bei allen Neuheiten, geht nichts über die eigenen Eindrücke.



Die Steuerung wird nicht, wie bei den großen Siku-Modellen, über Infrarot-Signale erfolgen. Damit auch bei Unterbrechung der optischen Verbindung zwischen Fernsteuerung und Modell das Modell nicht stehen bleibt oder eigenmächtig die Reise fortsetzt, wird ein funkbasierendes System zum Einsatz kommen.

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

Ein eigenes Protokoll überträgt die Daten zwischen Modell und Fernsterung. Im Gegensatz zum normalen RC-Modell werden hier die Daten ausgetauscht, also beide Einheiten sind Sender und Empfänger. Das Protokoll ähnelt dem von Bluetooth, bei dem verschiedene Übertragungskanäle genutzt werden und Störsicherheit durch ein Frequenz- sprungverfahren erreicht wird.

(c) www.hadel.net

Genutzt wird das lizenzfreie ISM-Band zwischen 2,402 und 2,480 GHz, wie es auch WLan-Netze oder drahtlose Telefone ein- setzen.

Hier sind mit sehr geringen Sendleistungen von etwa 1mW schon Reichweiten bis zu 10 Meter realisierbar, was natürlich auch der Fahrtdauer mit einer Akkuladung zugute kommt.

(c) www.hadel.net

Der Fahrspaß ist auf jeden Fall riesig, auch wenn die ersten Prototypen noch auf Lenkungsteile von Faller zu- rückgreifen. Die Fahr- und Lenkfunktion erlauben pro- portionale Regelung.

Aktuell sind für die Modelle Fahrlicht, Blinkfunktion und Rundumleuchten geplant.

Auch modellspezifische Funk- tionen, wie z. B. eine Innenbeleuchtung bei Bussen usw. sind denkbar.

(c) www.hadel.net

Der Blick unter die Prototypen zeigt nur wenig der verwendeten Technik. Die großen Modelle, wie der Mercedes O404 und der Rosenbauer Panther 6x6, sind mit 210mAh Lithium-Polymer-Zellen ausgestattet. Im kleineren Rosenbauer RLFA 2000 AT war nur noch Platz für einen Lipo-Akku mit 135mAh Kapazität.

(c) www.hadel.net


Zurück zur Herstellerübersicht

Zurück zur vorherigen Seite des Messeberichtes...

Trennlinie

Zurück zur Termine 2007-Übersicht...



Material dieser Internetpräsenz darf nur mit ausdrücklicher Zustimmung des Webmasters verwendet werden !