Miniatur-Wunderland Hamburg - Skandinavien - Teil 2    
Translate:
zur Startseite von AllgemeinDioramenFuhrparksPkwNutzfahrzeugeTipsTermine3D-Druck

 Termine 2017
 Termine 2016
 Termine 2015
 Termine 2014
 Termine 2013
 Termine 2012
 Termine 2011
 Termine 2010
 Termine 2009
 Termine 2008
 Termine 2007
 Termine 2006
 Termine 2005
 Termine 2004
 Termine 2003
 Termine 2002
 Termine 2001
 Termine 2000
 Termine 1999



Kontakt:
Frank@Hadel.net


Mobilkräne & Zubehör
in 1:87 im 3D Druck

Zurück zum ersten Teil des Berichtes...

Trennlinie

(c) www.hadel.net

Wieder zurück an Land betrachten wir weiter den Hafen.

(c) www.hadel.net

Dieser kleine Frachter wartet auf seine Abfertigung.

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

Im Vordergrund ist die Einfahrt einer Schleuse zu erkennen,
während sich im Hintergrund ein riesiges Erzlager befindet.

(c) www.hadel.net

Die lange Schleuse kann auch große Schiffe umsetzen.
Hinter dem Deich befindet sich eine Seilerei.

(c) www.hadel.net

Von vielen Spulen kommen die einzelnen Seile, die später die dicken Taue bilden.

(c) www.hadel.net

Im Erdgeschoß wird gerade ein neues Seil gefertigt,
während im ersten Stock die Angestellten den Papierkram bewältigen.

(c) www.hadel.net

Im Lager warten diverse Seile auf die Auslieferung.

(c) www.hadel.net

Eine kleine Oldtimershow lockt viele Autofreunde an.

(c) www.hadel.net

Auch diese Kleinstadt (am anderen Ende der großen Brücke)
ist mit einem riesigen Bahnhof ausgestattet.

(c) www.hadel.net

Im Bahnhofsgebäude herrscht reger Betrieb.

(c) www.hadel.net

Neben dem Burger King befindet sich ein modernes Gebäude
mit der typischen Mischung von Büro- und Wohnbereichen.

(c) www.hadel.net

Das Café ist für den tollen Ausblick von der höhergelegenen Terrasse bekannt.

(c) www.hadel.net

Der alte Dorfkern mit den kleinen Einfamilienhäusern.
Die Kirche liegt etwas außerhalb, auf der anderen Seite der Bahngleise.

(c) www.hadel.net

Das Gotteshaus zeigt sich in moderner Bauart.

(c) www.hadel.net

Die Kleinstadt grenzt an einen Fjord,
der von einer geschwungenen Eisenbahnbrücke überquert wird.

(c) www.hadel.net

Am anderen Ufer beginnt die eiskalte Zone. Alles ist hier schneebedeckt.

Ein paar Worte zum Aufbau: Damit der Schnee interessant funkelt, hat man nicht auf übliche Produkte zurückgegriffen, sondern den Schnee aus einem Gemisch mit feinsten Glassplittern selbst hergestellt. Damit der Glanz lange erhalten bleibt, und Verletzungen vermieden werden, wird vor dem Berühren dieser Oberflächen gewarnt.

(c) www.hadel.net

Kiruna ist ein typisches Touristendorf.

(c) www.hadel.net

Aber ein Großteil der Bevölkerung arbeitet in der LKAB Kiruna Mine.

(c) www.hadel.net

Ins Eishotel gehen nur die härtesten Touristen.

(c) www.hadel.net

Der beleuchtete Schneemann ist ein sehr beliebter Treffpunkt in der Region.

(c) www.hadel.net

Die Mitarbeiter der Wetterstation sind besorgt über den globalen Temperaturanstieg.

(c) www.hadel.net

Die Natur ist mächtiger als die Technik: Dieser alte Lkw verweigert seinen Dienst.
Hoffentlich rutscht niemand auf den Pferdeäpfeln aus...


Zurück zum ersten Teil des Berichtes...

Hier geht es zu unserem allerersten Besuch im Miniatur-Wunderland Hamburg, im Jahr 2001.

Trennlinie

Zurück zur Termine 2005-Übersicht...



Material dieser Internetpräsenz darf nur mit ausdrücklicher Zustimmung des Webmasters verwendet werden !