Frank Hadel            

Translate to:


Brabus CLS 6.1 S, Baujahr 2005

Das Modell

Modell-Daten

Hersteller:Herpa
Artikel-Nr.:101 707
Herstell.-Jahr:2005
Bemerkung:Serientypisch gestaltetes
 Werbemodell in
 PC-Vitrine

Original-Daten

Motor:6,1 Ltr., V8 Zylinder
Leistung:445 PS / 327 KW
Drehmoment:635 Nm
0 - 100 km/h:6,0 sec.
Höchstgeschwindigkeit:294 km/h
Grundpreis:ca. 159.000,00 Euro

Baujahr: 2004

Motorart: V8

Hubraum: 6034 ccm

Leistung: 445 PS / 327 KW

max. Drehmoment: 635 Newtonmeter

Getriebe: 7-Gang-Automatik ccm

Beschleunigung von 0 auf 100 km/h: 6 Sekunden

Höchstgeschwindigkeit: 294 km/h

Bereifung vorn: 245/30 ZR 20

Bereifung hinten: 275/25 ZR 20

Angetriebene Achsen: Heckantrieb

ca. Preis: ca. 159.000,00 Euro

Leergewicht: 1885 Kilogramm

maximale Zuladung: 390 Kilogramm

Türen: 4

Sitzplätze: 4

Wendekreis: 11.4 Meter

(c) www.hadel.net
www.hadel.net

Nachdem zuerst die Mercedes Benz-Filialen mit dem Werbemodell beliefert wurden und nach der üblichen Sperrfrist die CLS-Klasse auch im Modellsortiment der Händler auf- tauchte, erscheint als nun dritte Variante der Brabus CLS 6.1 S.
Wie bereits in der Brabus-Serie üblich, ver- zichten die Dietenhofener auf eine Über- arbeitung der Karosserie. Lediglich vorbild- gerechte Felgen und eine braune Innenaus- stattung müssen dem Sammler genügen.

(c) www.hadel.net
www.hadel.net

Trotzdem macht das edle "Coupé", so nennt Mercedes Benz den CLS, einen guten Eindruck.

Auf dem schwarzen Modell heben sich die Chromdrucke sehr gut ab.

Die gewaltigen 20 Zoll Monoblock VI-Felgen füllen die großen Radhäuser mächtig aus.

In der Draufsicht fällt der chrombedruckte Bereich der Kühlöffnungen vor der Front- scheibe auf. Dieses Detail verleiht noch etwas mehr Exklusivität.

(c) www.hadel.net

Am Heck setzt sich die Aufmachung fort. Der Brabus-Variante spendierte Herpa die be- druckten Rücklichter des Werbemodells.

Anzeige:
www.hadel.net

Anstelle des Sterns ziert das Brabus-Logo den geschwungenen Kofferraumdeckel. Links steht der Brabus-Schriftzug, rechts die beein- druckende Angabe zur Motorisierung. Über die volle Breite des Deckels spannt sich eine Chromlinie.

Schmerzlich vermißt wird die Vierstrahl-Abgas- anlage, die dem Vorbild den Klang verleiht.