Frank Hadel            

Translate to:


Neoplan Trendliner - Messemodell

(c) www.hadel.net
www.hadel.net

Neoplan präsentierte die Fahrzeugflotte auf der IAA 2004 in einem besonders auffälligen "Türkismetallic" und so erscheint auch dieses Sondermodell in diesem Farbton.

Lediglich die weißen Beschriftungen versacken leicht auf dem hellen Untergrund.

Der Trendliner ist eine der Neuheiten, die in Hannover Premiere feiern konnte.

Einige Details des Busses sind recht futuristisch gestaltet. Hier ist Neoplan wieder der Zeit etwas voraus, wie auch schon 1991 beim vierachsigen Megaliner.

(c) www.hadel.net

Auch die Radkappen sind in Wagenfarbe lackiert.

(c) www.hadel.net

Die Front im Detail: Die Scheinwerfer sind beinahe diagonal angeordnet, Unterhalb der großen Scheibe die Typenbezeichnung "Trendliner" und der Neoplan-Schriftzug.

Anzeige:
(c) www.hadel.net

Auch an der Seite ist das Modell fein bedruckt. Besonders sehenswert ist auch hier der kleine, schwarze "Trendliner"-Schriftzug an der Fuge hinter der Seitenscheibe des Fahrers.

(c) www.hadel.net

Die Seitenscheiben sind sehr stark getönt, um die noch fehlende Inneneinrichtung zu verbergen. Wie auch schon der MAN Lion’s Regio wurde der Formenbau dieses Modells sehr spät vor der IAA fertiggestellt. Die späteren Serienmodelle werden natürlich über eine Innen- ausstattung verfügen.

(c) www.hadel.net
(c) www.hadel.net

Das Heck des Regionalbusses: Auch hier nochmals der "Trendliner"-Schriftzug. Die Rück- leuchten sind sehr genau bedruckt. Jedes Segment sitzt innerhalb einer kreisrunden Vertiefung im Blechteil. Auch hier erhöhen die Leuchten an der Dachkante die Sicherheit des Fahrzeugs.

(c) www.hadel.net

Auf dem Dach befindet sich auch hier eine große Klimaanlage und der Formbau innerhalb dieses Bereiches zeigt die Verwandschaft zu MAN.