Frank Hadel        

Translate to:



Diorama vom FeuerwehrMuseum Schleswig-Holstein

Veröffentlicht am 24.12.2021

(c) www.hadel.net

Mit einer Gesamtfläche von ca. 8.900 m² gehört das Feuerwehrmuseum Schleswig-Holstein zu den größten Feuerwehrmuseen in Deutschland.

Auf 2.300 m² Ausstellungsfläche wird die Entwicklung der Brandbekämpfung mit vielen Highlights vorgestellt. Ein Löscheimer aus Leder stammt von 1639 und ist das älteste Exponat.

Beim Besuch einer Modellbau-Sonderausstellung, die leider keine H0-Modelle enthielt, entdeckte ich dieses Diorama. Es ist im sachlichen Architekturstil gehalten und bietet einen interessanten Überblick über das gesamte Museumsgelände.

(c) www.hadel.net

Die Bedeutung und die Größe des Museums lieferten die angeschlagenen Infotexte. Davon war ich sehr beeindruckt, weil man die Dimensionen vermutet, steht man auf dem Parkplatz.

(c) www.hadel.net

Die schmale Zufahrt führt auf den kleineren der beiden Innenhöfe. Die große Scheune bietet viel Platz für die Handgeräte und Geschichte der Brandbekämpfung. Rechts davon steht der Schlauchturm. Dahinter lädt die "Kneipe im Museum", die im wahren Leben so gut frequentiert ist, dass Reservierungen empfohlen werden, zu einem kleinen Imbiss ein.

(c) www.hadel.net

Das schönste Gebäude auf dem Areal ist zweifelsohne das historische aber inzwischen umgebaute Wohngebäude mit Reetdach. Die Umsetzung in den H0-Maßstab hat mich sehr begeistert. Sieht wirklich echt aus, aber leider war nichts über Aufbau und Material in Erfahrung zu bringen. Die Bäume sind ebenfalls handgemacht und individuell.

(c) www.hadel.net

Abstriche wurden bei der Flächengestaltung für Parkplätze und Wege gemacht, was leider etwas nüchtern wirkt. Das echte Museum besteht zu weiten Teilen aus klassischem Kopfsteinpflaster, das ein harmonisches Bild mit den Gebäuden bildet. Der Architekturmodellbau ist sachlich nüchtern und kommt oftmals sogar völlig ohne Begrünung daher. Da wurde ein Kompromiss gewählt, der sicherlich dem zeitlichen Aufwand geschuldet ist.

(c) www.hadel.net
(c) www.hadel.net

Moderne, lichtdurchflutete Glasbauten beherbergen Feuerwehrfahrzeuge unterschiedlichster Generationen und vermitteln so einen guten Gesamteindruck über deren technische Entwicklung.

(c) www.hadel.net

Noch ein Tipp für Blaulichtfreunde: Das Museum erhält ein Feuerlöschboot für das Außengelände! Es liegt bereits seit einiger Zeit in der Nähe der Elbphilharmonie vor Anker und wartet auf die Schwertransporter. In Kürze lohnt sich also ein weiterer Besuch.


Weitere sehenswerte Messeberichte:

www.hadel.net
59. Internationale Spielwarenmesse in Nürnberg 2008

Bauernwagen mit zwei Bauersleuten, zwei Kühen und Hund, (Art.-Nr. 30412)

Weiterlesen...
www.hadel.net
Modellbautag in Eefde (NL) 2015 - Teil 4

Bei Huub Houben lohnt sich immer ein ganz genauer Blick,...

Weiterlesen...
www.hadel.net
Modelshow Europe 2003 in Geldermalsen (NL) - Teil 1

Die Erwartungen waren wieder einmal groß, als sich am 12.04.03 die Türen für die Modelshow Europe öffneten und sie wurden nicht enttäuscht! Im Gegenteil: Die Messe wächst von Jahr zu Jahr und inzwischen ist es unmöglich geworden, wirklich alle Ausstellungsstücke zu sehen.

Weiterlesen...
www.hadel.net
Modellbautag in Eefde (NL) 2012 - Teil 1

Am 22.09. fand im Gemeindezentrum "Het Hart" in Eefde der Modellbautag des H0-Modelautoclub Nederland statt. Es war eine sehr kleine Veranstaltung, bei der der Kontakt und der Erfahrungsaustausch unter den Ausstellern im Fordergrund stehen sollte. Die Qualität der Exponate war sehr gut, wie dieses Diorama und die weiteren Modelle von Remko Storm belegen.

Weiterlesen...
www.hadel.net
58. Internationale Spielwarenmesse in Nürnberg 2007

Bei Motorart beschränken sich die Neuheiten auf Farbvarianten bereits bekannter Modelle, da weitere Formneuheiten bis zur Bauma im April mit Sperrfristen belegt sind. So ist der dreiachsige Volvo nun in rot mit passendem Auflieger und einem Radlader als Ladung erhältlich.

Weiterlesen...
www.hadel.net
Modellbau-Ausstellung des PMC Lübeck 2018 - Teil 2

Der Militärmodellbau hatte in Lübeck einen sehr hohen Stellenwert.

Weiterlesen...