Martina Grabski                      


Wurmkur geben

Veröffentlicht am 25.12.2001

Wurmkur, wie bekommt man sie ins Maul?

(c) www.hadel.net

Viele Pferde wehren sich bereits beim Anblick der Spritze vor einer Wurmkur.

Doch an das Spritzen der Wurmkur ins Maul kann man die meisten Pferde mit etwas Geduld gewöhnen. Man nehme eine leere und gereinigte Spritze einer Wurmkur und füllt sie mit Apfelmus oder zerdrückter Banane. Mit der so präparierten Spritze wird nun geübt. Die meisten Pferde können es kaum erwarten die nächste Spritze ins Maul zu bekommen, wenn sie an den vorherigen Tagen eine solche leckere Spritze bekommen haben. Um den Geruch der Wurmkur zu vertuschen taucht man am besten die Spitze der Spritze in Apfelmus, so lassen sich die meisten Pferde überlisten.

(c) www.hadel.net

Ganz nebenbei übt man dabei auch die Handhabung der unhandlichen Wurmkurspritzen.

Gut vorbereitet stehen Pferde nicht unbedingt Schlange um ihre Wurmkur zu bekommen, aber stressfreier und einfacher geht es in jedem Fall.


www.hadel.net
Eimerlauf

Das Pferd wird an eine Reihe aus Eimer geritten. An dem ersten Eimer muss der Reiter so absteigen, dass er auf diesen Eimer absteigt.

Weiterlesen...
www.hadel.net
Besenpolo

Besenpolo ist ein unter Freizeitreitern beliebtes Spiel.

Weiterlesen...
www.hadel.net
Querschlag

Der Querschlag ist ein eigentlich ein Trabhindernis, aber es kann zur Gewöhnung auch, wie auf den Fotos zu sehen, im Schritt geritten werden.

Weiterlesen...
www.hadel.net
Duhner Wattrennen 2006

3. Rennen Preis des Friesischen Brauhauses zu Jever und der HOL´Ab!-Getränkemärkte (Preis von Land Wursten - Franz-Mützelfeldt-Gedächnisrennen) Die Rennteilnehmer betreten das Watt.

Weiterlesen...