Gebißscheibe    
Translate:
zur Startseite von Pebbels & ichPferdefotografieHaltungReiten & CoTipps & TricksTermineFotoalbumGästebuch

 Deckentasche
 Eimerhalter
 Fliegendecke
 Fliegeneier
 Fliegenhaube
 Gebißscheibe
 Gertenhalter
 Gewicht
 Gummi flicken
 Heu-Hufeisen
 Jährlingsgröße
 Knotenhalfter
 Mähnenspray
 Pulsmesser
 Samtreitkappe
 Sattelgurt
 Sattelgurthalter
 Sattelschoner
 Scheuerbürste
 Schimmelpilz
 Schnee im Eisen
 Stiefelspanner
 Wanderreithalfter
 Wurmkur geben



Für den direkten Kontakt oder Fragen, einfach Mail an:
martina
@
hadel.net

Wie bekommt man eine Gebißscheibe über den Trensenring?

 

Gebißscheiben verhindern ein mögliches Einklemmen des Maulwinkels in dem Übergang vom Trensenring zum Mundstück. Empfehlenswert sind Gebißscheiben nicht nur bei Pferden mit empfindlichen Mäulern sondern auch bei der Longenarbeit oder bei Reiterspielen, da hier stärkere einseitige Einwirkungen auf das Gebiß vorkommen können.

Mit der Hilfe von zwei Bändern lassen sich Gebißscheiben aus Gummi ganz leicht soweit dehnen, dass man bequem die Trensenringe hindurchschieben kann. Dazu werden die Bänder durch die Gebißscheibe gezogen und zu Schlaufen zusammengekotet. In eine Schlaufe hält man mit dem Fuß fest und die andere zieht man mit einer Hand nach oben. Wer lieber beide Hände für das Gebiß frei haben möchte, der hängt die obere Schlaufe z.B. an eine Türklinke und dehnt mit dem Fuß die Gummischeibe.

Werden die Gummischeiben vorher kurz in heißen Wasser erwärmt geht es noch leichter.

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net (c) www.hadel.net

 Trennlinie 

Hier gibt es viele Reiterspiele!



Material dieser Internetpräsenz darf nur mit ausdrücklicher Zustimmung des Webmasters verwendet werden !