Jens Hadel             +49 171 6313756                      


MAN eTGX / eTruck Premiere auf der IAA 2022

Veröffentlicht am 09.02.2024

Bunter Stromer smilie

Baujahr:

2022 (Prototyp)
2024 Auslieferungsstart

Motorart:

Elektromotor im Rahmen:
Leistung: 333 PS (245 kW), 449 PS (330 kW) oder 544 PS (400 kW)

Drehmoment: 800, 1.150 oder 1.250 Newtonmeter

Getriebe:

2- oder 4-Gang je nach Einsatzbereich

Bereifung vorn:

385 / 55 R 22.5 Bridgestone Ecopia H-Steer 002

Bereifung hinten:

315 / 70 R 22.5 Bridgestone Ecopia H-Steer 002

Angetriebene Achsen:

Hinterradantrieb über Kardanwelle


(c) www.hadel.net

Auf der IAA 2022 präsentierte MAN einen seriennahen Prototyp des neuen MAN eTrucks.

(c) www.hadel.net

Besonderheit des zukunftsweisenden Elektro-Löwen ist seine Vorbereitung für künftiges Megawatt-Laden.

(c) www.hadel.net

Hohe Ladeleistungen bei kurzen Ladezeiten machen den Elektro-Lkw tauglich für den schweren Fernverkehr mit Tagesreichweiten zwischen 600 und 800 Kilometern, zu einem späteren Zeitpunkt sollen sogar bis zu 1000 Kilometer möglich sein.

(c) www.hadel.net

Allerdings gehen Werbetexter gern von grünem Strom aus und dann bieten batterieelektrische Fahrzeuge die geeignetste Technologie für künftige CO2-freie Nutzfahrzeugflotten - wenn es denn so einfach wäre!

(c) www.hadel.net

Aktuell kommen rund 30% des Stroms aus grüner Produktion - also wird das Kraftwerk in der Ferne immer noch benötigt.

(c) www.hadel.net

Ebenfalls auf de IAA 2022 wurde ein vierachsiger TGX 41.640 in der mächtig gepimpten "Individual Lion S Edition" vorgestellt.

Auffälligste Gemeinsamkeit der beiden Exponate waren die neuen Kameras anstelle der klassischen Außenspiegel.

Weiterlesen...
(c) www.hadel.net

Wie beim Mitbewerber mit Stern sind auch hier alle Löcher für die Montage des althergebrachten Spiegelwerks vorhanden.

(c) www.hadel.net

Ob es sich wirklich als Vorteil erweist, dass der komplett elektrische TGX gemeinsam mit dem klassischen Diesel auf der gleichen Fertigungsstraße mit den konventionellen Diesel-LKW gefertigt wird, muss sich erst zeigen.

(c) www.hadel.net

Um optimale Reichweiten zu ermöglichen, setzt MAN (zumindest beim Prototypen) auf Bridgestone Ecopia H-Steer 002 Reifen.

(c) www.hadel.net

Auch sonst hat MAN viel aktuelle Technik in das Exponat gepackt.

(c) www.hadel.net

Warum allerdings die Seitenraumüberwachung (erkennbar an den schwarzen Kappen hinter der Vorderachse) nur gegen Aufpreis erhältlich ist, verstehen wohl nur BWL-Studenten. Zählen Menschenleben gar nichts?

(c) www.hadel.net

Vermutlich müsste bei der serienmäßigen Installation der Schutztechnik nur ein kleiner dreistelligen Betrag aufaddiert werden.

(c) www.hadel.net

Derzeit sind bei vielen Firmen mögliche Abschläge für die Versicherung kein echter Rechenfaktor.

(c) www.hadel.net

Für mich persönlich schon fast "unanständig", die eigenen Fahrer nicht so gut wie möglich vor Unfällen zu schützen.

(c) www.hadel.net

Es gibt aber weitere Themen: Natürlich ist es mit dem Kauf der komplett elektrischen Zugmaschinen nicht getan.

(c) www.hadel.net

Zusammen mit der ganzheitlichen Beratung zu Elektromobilität und Ladeinfrastruktur erleichtert MAN Transportunternehmern den Umstieg auf CO2-freie Antriebe.

(c) www.hadel.net

Im direkten Vergleich mit der ersten Version von Mercedes wirkt der Kameraträger von MAN fast zierlich.

Inzwischen gibt es eine überarbeitete Ausführung aus Wörth, die optisch nur in der seitlichen Auslage etwas verkürzt wurde.

Weiterlesen...
(c) www.hadel.net

Erste 200 Exemplare sollen schon 2024 zu ausgewählten Kunden rollen, bevor ab 2025 mit hochlaufenden Bestellungen die Fertigung im MAN Werk München in größeren Stückzahlen anläuft.

(c) www.hadel.net

Der Elektromotor leistet je nach Einsatzkonfiguration 333 PS (245 kW), 449 PS (330 kW) oder 544 PS (400 kW) mit entsprechenden maximalem Drehmomenten von 800, 1.150 oder 1.250 Newtonmetern.

(c) www.hadel.net

Der zentral im Rahmen sitzende Synchron-Elektromotor und die Motorsteuerung bekommen den für die Umwandlung von Batteriegleichstrom in Wechselstrom von einem Inverter. Je nach Auslegung kommt ein 2- oder 4-Gang Getriebe zum Einsatz, das die aus dem bisherigen Fahrzeugportfolio bewährten Antriebsachsen über eine konventionelle Gelenkkardanwelle antreibt.

(c) www.hadel.net

Das modulare Batteriekonzept von MAN eTGX und MAN eTGS bietet die Option das Fahrzeug statt mit sechs, nur mit drei, vier oder fünf Batteriepaketen auszustatten und so das Fahrzeuggewicht um bis zu 2,4 Tonnen zu reduzieren.

(c) www.hadel.net

In Schub- und Bremsphasen wird der Elektromotor als Generator genutzt und wandelt die Bewegungsenergie des Fahrzeugs wieder in elektrische Energie und lädt die Batterien.

(c) www.hadel.net

Dank dem neuen Megawatt-Laden mit bis zu 750 kW dauert es je nach Batteriekonfiguration nur bis zu 31 Minuten, bis die Batteriepacks von 10 % auf 80 % State of Charge (SoC) aufgeladen sind.


Das Modell in 1:87:

Die perfekte Umsetzung ins H0-Modell von Herpa:

MAN eTGX - Baujahr 2022

Weiterlesen...

Mehr MAN Trucks:

www.hadel.net
MAN TGX 41.640 von Transbiaga (5843)

Mitte Mai 2017 stand dieses lange Gespann in Nahe des Nürburgrings an der A61.

Weiterlesen...
www.hadel.net
MAN TGX 41.640 8x4 von Hüffermann (H 3558)

Anfang September 2021 schaffte es dieses Gespann von Hüffermann nicht mehr bis zur Entladestelle und musste an der A7 einen zusätzlichen Stopp einlegen, da die gesetzlichen Vorgaben dies verlangten.

Weiterlesen...
www.hadel.net
MAN TGA 41.660 W & F Franke im Doppelpack

Als erstes Unternehmen ist W&F Franke aus Bremen stolzer Besitzer von zwei neuen MAN TGA 41.660-Schwerlastzugmaschinen. Auf den ersten Blick sind sie gleiche Brüder, doch in Details unterscheiden sich die beiden neuen Prunkstücke.

Weiterlesen...
www.hadel.net
MAN TGX 41.480 von Max Goll (30X-Reihe)

Im März 2009 lieferte dieser vierachsige MAN TGX im Bremerhavener Hafen eine Baugruppe zur Verschiffung an.

Weiterlesen...
www.hadel.net
MAN TGA 41.530 und TGA 41.480 Max Wild

Gerade beim Transport von Baumaschinen sind aktuell immer häufiger die “leichten” Schwer- lastzugmaschinen anzutreffen. Hier einige neue Exemplare aus dem Fuhrpark von Max Wild.

Weiterlesen...
www.hadel.net
MAN TGX 41.680 von W. Mayer

Der Blick hinter das Fahrerhaus verrät den leistungsstarken V8-Motor.

Weiterlesen...