Jens Hadel             +49 171 6313756                      


MAN TGX 33.560 8x4 XLX von Graß (U 560)

Veröffentlicht am 25.06.2021

Halbhohe Hütte

(c) www.hadel.net

Als diese Fotos entstanden, war dieser MAN TGX 33.560 XLX schon einige Jahre auf der Straße.

(c) www.hadel.net

Den mittleren Abstand zwischen Vorder- und Vorlaufachse mit dem Endtopf samt zweier Druckkessel kennen viele Schwerlastfans bestimmt noch von der IAA 2016. Hier präsentierten die Spezialisten von Toni Maurer auf Basis eines TGX 33.560 6x4 BLS einen eigenen kompakten Vierachser.

Weiterlesen...
(c) www.hadel.net

Der Turm hinter dem Fahrerhaus ist zwar nicht identisch, aber Kundenwünsche werden immer berücksichtigt.

(c) www.hadel.net

Das maximale Gesamtzuggewicht dürfte bei 150 Tonnen liegen.

(c) www.hadel.net

Logischerweise gibt es keine Kupplungen an Front und Heck, da keine Einsätze mit Ballastpritsche gefahren werden.

(c) www.hadel.net

Da die Stellflächen für überlange Gespanne nicht reichen, wurde kurzerhand neben dem abgesattelten Auflieger geparkt.

(c) www.hadel.net

Scheinbar geht es nachts häufiger eng zu, denn an vielen Stellen befinden sich LED-Zusatzstrahler.

(c) www.hadel.net

Die Staufächer in der obersten Reihe sorgen dafür, dass der Fahrer ausreichend Bewegung bekommt.

(c) www.hadel.net

Links sitzen AdBlue-Tank und weitere Druckkessel, rechts noch ein Schrank.

(c) www.hadel.net

Falls jemand wissen möchte, welche Ladung sich unter der blauen Folie versteckt, dem sei gesagt, dass es sich um einen Helikopter handelt. Diese kommen häufiger per Schiff aus den USA, um über die Straße zum neuen Besitzer gebracht werden.

(c) www.hadel.net

In einem Detail unterscheidet sich der Schwerlaster von den meisten anderen Vierachsern in Europa.

(c) www.hadel.net

Der TGX XLX von Skak hat zwar den langen Radstand, aber ebenfalls nur die mittelhohe Hütte. Da die Fahrer meistens viel Zeit im Truck verbringen müssen, kann ich die unnötige Beschränkung des Lebensraums grundsätzlich nicht nachvollziehen. Wer nicht fast jeden Abend daheim ist, hat ein großes Fahrerhaus verdient.

Weiterlesen...
(c) www.hadel.net

Auch hier wurde der Raum zwischen den Achsen perfekt genutzt: kleiner Schrank und das Batteriefach sind links zu finden.

(c) www.hadel.net

Auf dem Dach ist eine zusätzliche Klimaanlage zu sehen - wichtig bei Wartezeiten im Sommer.

(c) www.hadel.net

Für den Einsatz in Mexico wurde dieser Allradler im Mürz 2018 über Bremerhaven verschifft. Der freie Platz im Turm hinter dem Fahrerhaus wurde beim späteren Betreiber bestückt. Und wer aufmerksam hingeschaut hat, dem ist die XLX-Kabine bestimmt aufgefallen...

Weiterlesen...

Weitere vierachsige Schwerlastzugmaschinen:

www.hadel.net
MAN TGX 41.680 von Saller

Im Herbst 2009 kam diese V8-Zugmaschine auf eine Auslieferungsreise nach Bremerhaven.

Weiterlesen...
www.hadel.net
MAN TGX 41.540 von Messerschmidt

Im Sommer 2014 stand dieses Gespann bereit für die Entladung im Bremerhavener Hafen.

Weiterlesen...
www.hadel.net
MAN TGX 41.540 von Konijn (BX-VS-89)

Dieser MAN TGX fällt schon durch die reichhaltige Bestückung mit Chrombügeln und Zusatzscheinwerfern sofort auf.

Weiterlesen...
www.hadel.net
MAN TGX 41.540 F.W. Neukirch (87X-Reihe)

Anfang März 2008 wurde dieser rote Flitzer bei der Bremer Spedition F.W. Neukirch in Dienst gestellt, aber erst einige Wochen später gab es die Firmenbeschriftung auf dem Fahrerhaus.

Weiterlesen...
www.hadel.net
MAN TGX 41.640 (Euro6) Premiere auf der IAA 2014

Auf der IAA 2014 präsentierte MAN den neuen Schwerlast-TGX.

Weiterlesen...
www.hadel.net
MAN TGX 41.560 8x4 XXL von Staas (ST 381)

Dieses Gespann erinnert durch die markante Farbgebung auf den ersten Blick an ein Bremer Schwerlastunternehmen, welches es leider in der ursprünglichen Form nicht mehr gibt.

Weiterlesen...