Jens Hadel             +49 171 6313756                      


MAN HX 45M ohne Aufbauten (Australien 2020)

Veröffentlicht am 21.02.2020

Platz für alles

(c) www.hadel.net

Ende Dezember 2019 stand in den frühen Morgenstunden dieses Gespann im Bremerhavener Hafen.

(c) www.hadel.net

Allerdings war nicht die Zugmaschine das Highlight, sondern die Ladung auf dem dreiachsigen Semitieflader.

(c) www.hadel.net

Dieser kräftige Allradler kommt auf fünf Achsen daher.

(c) www.hadel.net

Da auf Achshöhe keine großen Baugruppen untergebracht werden können, muss alles hinter das Fahrerhaus.

(c) www.hadel.net

Auf der rechten Seite sitzen die Kraftstofftanks und wer genau hinschaut, entdeckt sogar den AdBlue-Tank.

(c) www.hadel.net

Zum Betanken kann der sandfarbene Bügel heruntergeklappt werden und schon entsteht eine stabile Trittfläche.

(c) www.hadel.net

Rechts kann man gut die dicke Kardanwelle für die hinteren drei Radpaare erkennen.

(c) www.hadel.net

Hinter dem Fahrerhaus gibt es auf der rechten Seite viel zu entdecken.

(c) www.hadel.net

Auf den Endtopf folgt der Hilfskran zum Ablassen des schweren Reserverads.

(c) www.hadel.net

Dahinter ist der große Kraftstofftank, darüber der kleine Behälter mit dem Einfüllstutzen für die Betankung.

(c) www.hadel.net
(c) www.hadel.net

Am markantesten ist aber der fehlende Aufbau.

(c) www.hadel.net

Je nach Anforderung kann beispielsweise eine Wechselpritschen-Vorrichtung aufgesetzt werden.

(c) www.hadel.net

Alternativ sind auch Pritschen- oder Kofferaufbau möglich.

(c) www.hadel.net

Für den Vortrieb sorgt im Regelfall ein wassergekühlter Diesel der Baureihe D0836, D2066, D2676 oder D2868.

(c) www.hadel.net

Geschaltet wird über eine ZF AS-Tronic mit 12 Vorwärts- und 2 Rückwärtsgängen.

(c) www.hadel.net

Falls der kleine Krabbler sich doch mal festbuddelt, kann über die Ösen an der Front das Bergegeschirr gekuppelt werden smilie.

(c) www.hadel.net

Allerdings bedarf es dafür schon einiger Anstrengungen, denn die maximale Wattiefe liegt bei satten 150 Zentimetern.

(c) www.hadel.net

Serienmäßig ist der Einsatz im Temperaturbereich zwischen -32 Grad bis zu +49 Grad gesichert.

(c) www.hadel.net

So wundert es wenig, dasss gerade die Armee Australiens auf diese Spezialisten aus Wien setzt.

(c) www.hadel.net

Gerade in den vergangenen Wochen haben die Fahrzeuge einen wichtigen Beitrag bei der Bekämpfung der massiven Flächenbrände auf dem australischen Kontinent geleistet.

(c) www.hadel.net
(c) www.hadel.net

Allerdings wurde der Fünfachser nicht mit allem Zubehör bestückt ausgeliefert.

(c) www.hadel.net

Das Fahrwerk ist für höchste Belastungen ausgelegt.

(c) www.hadel.net

Zusätzlich gibt es sogar reichlich Ösen am Rahmen, um bei Verschiffungen das Fahrzeug sicher zu fixieren.

(c) www.hadel.net

Nicht sichtbar aber wesentliche Anforderung ist die hohe EMV-Verträglichkeit.

(c) www.hadel.net

Nur so wird gewährleistet, dass elektromagnetische Strahlungen die Fahrzeuge im Ernstfall nicht lahmgelegen.

(c) www.hadel.net
(c) www.hadel.net

Mit 450 PS gehört der anliefernde Dreiachser nicht zu den leistungsstärksten Geräten auf der Straße.

(c) www.hadel.net

Weitere interessante Trucks von MAN:

www.hadel.net
MAN TGX 41.480 von Max Goll (30X-Reihe)

Im März 2009 lieferte dieser vierachsige MAN TGX im Bremerhavener Hafen eine Baugruppe zur Verschiffung an.

Weiterlesen...
www.hadel.net
MAN TGA 41.660 von Kübler

Im Sommer 2010 fuhr die Spedition Kübler im Liniendienst nach Bremerhaven.

Weiterlesen...
www.hadel.net
MAN TGA 41.530 Mammoet

Im Sommer 2012 entdeckte ich im niederländischen Eemshaven dieses Gespann.

Weiterlesen...
www.hadel.net
MAN TGA 41.660 Westdijk / Utrecht 2005

Auch hier sind leider nur Blenden anstelle der Nebelleuchten montiert.

Weiterlesen...
www.hadel.net
MAN TGX 41.680 von Titschkus im Doppel

Unbeladen wartete dieses Doppel auf die genehmigte Fahrzeit im Bremerhavener Hafen.

Weiterlesen...
www.hadel.net
Steyr 41S60 (MAN FE 600 A) Felbermayr

Diese schöne Steyr-Zugmaschine von Felbermayr kam schwer beladen in den Norden.

Weiterlesen...