MAN TGX 44.640 von Rachbauer (A)    
Translate:
zur Startseite von ChronikUnbekanntPKWLKWKraneAktionenGästebuch

 Achleitner
 Astra
 DAF
 FTF
 Ginaf
 Hino
 Isuzu
 Iveco
 JAC
 MAN
 Mercedes
 Nicolas
 Oshkosh
 Paul
 Renault
 Rosenbauer
 Scania
 Skoda
 STI
 Tatra
 Titan
 Unimog
 Volvo
 VW
 US-Trucks
 Spezial-Trucks



Für den direkten Kontakt oder eilige Fragen:
ICQ:
77627074


Individual Power

 

(c) www.hadel.net

Im September 2009 stand dieses Gespann früh morgens im Bremerhavener Hafen.

(c) www.hadel.net

Beim Blick auf die Typenbezeichnung an der Seite erahnten Schwerlast-Fans eine Neuheit.

(c) www.hadel.net

Wie schon beim TGA hatten es sich die Motorenspezialisten es sich nicht nehmen lassen für den neuen Schwerlast-Truck der Spedition Rachbauer an der Leistungsschraube zu drehen.

(c) www.hadel.net

Mithilfe dieses Entwicklungsträgers will man zusammen mit MAN einen Reihensechszylinder entwickeln, der für Schwerlastzugmaschinen (bis 160 Tonnen) ohne Wandler durch ein möglichst großes Drehmoment zur günstigen Alternative zum großen V8 wird.

(c) www.hadel.net

Der Aufwand ist allerdings nicht ganz ohne, denn nur per Chiptuning sind die gewünschte Leistung und eine serientaugliche Haltbarkeit nicht zu erreichen.

(c) www.hadel.net

Die Kolben wurden veredelt, um den erhöhten thermischen Belastungen standzuhalten.

(c) www.hadel.net

Die Kraftstoffversorgung wurde überarbeitet und mit angepassten Komponenten ausgestattet.

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

Die Vorlaufachse wurde bei Toni Maurer in Türkheim montiert. Hier entstand eine kleine Baureihe von Ver- suchsfahrzeugen, die nun auf "freier Wildbahn" im täglichen Arbeitseinsatz stetig optimiert werden.


Die angegebene Leistung von 640 PS ist das gesteckte Ziel, derzeit liegt man aber noch ein gutes Stück darunter. Erst wenn die Motoren wirklich eingefahren sind (dies war eine der ersten Fahrten der Sattelzugmaschine), beginnt man an den Einstellungen zu arbeiten.

(c) www.hadel.net

Regelmäßige Servicechecks dienen unter anderem dazu, die gesammelten Daten auszulesen.

(c) www.hadel.net

Aufgrund dieser Ergebnisse, die an MAN und Fa. Maurer gesendet werden,
können dann die Parameter verändert werden.

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

Die Einhaltung der Euro5- Norm ist natürlich Pflicht, damit die Entwicklung möglichst lange im späteren Motoren- programm angeboten werden kann.

(c) www.hadel.net

Geschmackssache sind sicherlich die auffällig abgesetzten Spiegel, die dem Fahrzeug mehr Aufmerksam- keit bescheren sollen.



Erfreulich ist die Verwendung des TGX-Stoßfängers an der Front, denn so konnte das neue Design der großen Baureihe komplett erhalten werden.



Serienmäßig bekommen die vierachsigen Schwerlast-Zug- maschinen meistens die Baustossstange, welche vom Vorgänger TGA bekannt ist, montiert.

(c) www.hadel.net

Wirklich gespannt bin ich auf den Entwicklungszeitraum. Beim 680PS-V8 habe ich den ersten Testträger im Juli 2005 fotografiert, die erste Präsentation der neuen Schwerlast- Zugmaschinen-Generation fand dann erst auf der TERTS 2007 in Amsterdam statt.

(c) www.hadel.net

Zum Abschluß gibt es ein Foto mit Blitz, welches perfekt zeigt, wie sich die vielen reflektierenden Flächen vom restlichen Fahrzeug abheben.

Es gibt auch "ungetunte" MAN TGX mit kurzem Radstand und vier Achsen...



Material dieser Internetpräsenz darf nur mit ausdrücklicher Zustimmung des Webmasters verwendet werden!