Jens Hadel  +49 171 6313756        

Translate to:



Mercedes C Cabriolet Erlkönig im Juni 2021

Veröffentlicht am 18.06.2021

Erste Ausfahrten

Fotos: photo gawid "Elchshot"

(c) www.hadel.net

Mitte Juni 2021 war es soweit: Mercedes schickte den ersten Erlkönig des kommenden Cabrios der C-Klasse auf die Straßen rund um die Nürburg.

(c) www.hadel.net

Obwohl der Konzern die fast unüberschaubare Modellvielfalt stark eindampfen will, wird es auch ein Cabrio geben.

(c) www.hadel.net

Die Kissen auf dem Dach sollen wohl verstecken, dass es hier ein klassisches Stoffverdeck geben wird.

(c) www.hadel.net

Die Front samt Scheinwerfern dürfte weitestgehend der neuen & aktuellen Limousine entsprechen.

(c) www.hadel.net

Auch wenn der Radstand den Innenraum begrenzt, ist offenes Fahren für Vier möglich.

(c) www.hadel.net

Wie schon bei Limousine und T-Modell gibt es eine wirklich lange Motorhaube.

(c) www.hadel.net

Die Spiegel wurden vom Fensterdreieck auf die Türschulter verschoben.

(c) www.hadel.net

Die flache Frontscheibe reicht fast bis an die Köpfe von Fahrer und Beifahrer.

(c) www.hadel.net

Mercedes hatte sich eine "griffigen Marketingbezeichnung" für die nach hinten verschobene Fahrgastzelle ausgedacht.

(c) www.hadel.net

Aber egal, wie man es nennt, das beengte Gepäckabteil wird im Cabrio noch überschaubarer.

(c) www.hadel.net

Die Silhouette ist mit der Limousine identisch.

(c) www.hadel.net

Obgleich die Rückleuchten noch mit sehr speziellen Provisorien bestückt sind, dürfte es auch hier kaum echte Neuerungen geben.

(c) www.hadel.net

Das Fenster für das dritte Bremslicht zeigt, wie hoch die Kragenlinie über dem Kofferraumdeckel verläuft.

(c) www.hadel.net

Vor einem Jahr war an gleicher Stelle die neue Form beim abgeklebten Testfahrzeug der normalen C-Klasse Limousine erkennbar. Schon damals waren die flachen und weit in die Seite reichenden Rückleuchten besser auszumachen.

Weiterlesen...
(c) www.hadel.net

Die Produktion wird im Bremer Werk erfolgen.

(c) www.hadel.net

Preislich sollten Interessierte mit 60.000,- Euro aufwärts anfreunden.

(c) www.hadel.net

Wer einen günstigeren Zweitürer haben möchte, sollte auf das Coupé warten.

(c) www.hadel.net

Beide Varianten werden normalerweise mit Vierzylindermotoren (Benzin und Diesel) angetrieben.

(c) www.hadel.net

Im Cockpit werden kaum Unterschiede zum klassischen Viertürer zu finden sein.

(c) www.hadel.net

Inzwischen hat Mercedes das größte Cabrio aus eigene Produktion vom Markt genommen. Dabei war das AMG S65 4matic Cabriolet wirklich das ultimative offene Luxusgefährt für sonnige Tage.

Weiterlesen...
(c) www.hadel.net

Das neue Cabrio wird vermutlich als gemeinsamer Ersatz für die Cabriolets der C- und E-Klasse kommen.

(c) www.hadel.net

Die Markteinführung könnte zum Jahreswechsel 2022/2023 erfolgen.

(c) www.hadel.net

Das Kennzeichen ist von der Heckklappe auf den Stoßfänger heruntergerutscht.

(c) www.hadel.net

Vielleicht legt die Testflotte zum Herbst noch etwas Tarnung ab und erlaubt bessere Einblicke.


Andere Erlkönige und Testfahrzeuge:

www.hadel.net
BMW 428i mit M-Paket Erlkönig im Frühjahr 2013

Mitte April startete wieder die Zeit der Erlkönige an der Nordschleife.

Weiterlesen...
www.hadel.net
Porsche 911 GTS Erlkönig mit PCCB (Modell 2015)

Im Spätsommer 2014 drehte dieser 911er fleissig Runden auf der Nordschleife.

Weiterlesen...
www.hadel.net
Porsche Boxster Erlkönig im Frühjahr 2009

Im Frühjahr 2009 testete Porsche den Nachfolger des aktuellen Boxsters.

Weiterlesen...
www.hadel.net
Audi Q8 Erlkönig im Mai 2017

Audi stellt für die Modellpalette 2018 ein weiteres SUV in die Verkaufshallen der Händler.

Weiterlesen...
www.hadel.net
VW T-Roc R Erlkönig im Sommer 2018

Im Sommer 2018 machte dieser besondere VW T-Roc etliche Probefahrten auf und rund um den Nürburgring.

Weiterlesen...
www.hadel.net
BMW 8er Coupé Erlkönig im Frühjahr 2018

Im Februar 2018 machten einige Coupés des neuen Luxusmodells von BMW etliche Testfahrten im Süden Deutschlands.

Weiterlesen...