Hybrid Kinetec H600 auf der Shanghai Auto Show 2017    
Translate:
zur Startseite von ChronikUnbekanntPKWLKWKraneAktionenGästebuch

 Alfa Romeo
 Artega
 Aston Martin
 Audi
 Bentley
 Bitter
 BMW
 Bugatti
 Chevrolet
 Chrysler
 Dodge
 Ferrari
 Fisker
 Ford
 Honda
 Hummer
 Hyundai
 Jaguar
 Jeep
 Koenigsegg
 Kia
 KTM
 Lamborghini
 Lancia
 Lexus
 Lotus
 Marussia
 Maserati
 Maybach
 Mazda
 McLaren
 Mercedes
 Mini
 Mitsubishi
 Nissan
 Opel
 Porsche
 Renault
 Rolls Royce
 Rover
 Seat
 Skoda
 Subaru
 Toyota
 Veritas
 Volvo
 VW
 Exoten



Für den direkten Kontakt oder eilige Fragen:
ICQ:
77627074


What a Machine!

 

Fotos: Dieter Neuhoff

(c) www.hadel.net

In den Bereichen Entwicklung und Fertigung alternativer Mobilität ist die Hybrid Kinetic Group aus China schon länger für Entwickler und Insider ein guter Bekannter.

(c) www.hadel.net

Nach der Premniere einige Wochen zuvor in Genf, wurde diese 5,2 Meter lange Limousine auf dem Shanghai Auto Salon 2017 erstmals auf dem asiatischen Markt vorgestellt.

(c) www.hadel.net

Das erste eigene Fahrzeug wird durch vier Elektromotoren angetrieben, das Design der rund zwei Meter breiten Limousine stammt vom italienischen Karosseriespezialisten Pininfarina.

(c) www.hadel.net

Der H600 verfügt über gegenläufig öffnende Türen ohne die übliche B-Säule.

(c) www.hadel.net

Der großzügige Einstiegsbereich gewährt den freien Blick auf die vier Einzelsitze.

(c) www.hadel.net

Anstelle klassischer Anzeigen kommen überall moderne Displays zum Einsatz, die über Software beliebig konfiguriert und angepasst werden können.

(c) www.hadel.net

Die gewaltige Gesamtleistung von 600 kW (entspricht 816 PS) wird an alle vier Räder abgegeben und ermöglicht Beschleunigungsleistungen eines Sportwagens.

(c) www.hadel.net

Aus dem Stand sollen die rund 1,9 Tonnen des H600 die 100 km/h-Marke in unter 3 Sekunden erreichen, abgeregelt wird bei den obligatorischen 250 Sachen.

(c) www.hadel.net

Damit die Reichweite von über Kilometern machbar ist, verfügt der H600 über einen Range-Extender mit 60kW Leistung, der während der Fahrt zusätzliche Energie liefert.

(c) www.hadel.net

Über die angedachte Preisgestaltung hat sich der Hersteller noch nicht ausgelassen.

(c) www.hadel.net

Aber eines ist klar: Wenn eines Tages dieses oder ähnliche Modelle wirklich serienreif auf den Markt kommen, dann wird es schwer für die etablierten Hersteller mit antiquierter Technik.

(c) www.hadel.net

Leider hat man von diesem elektrisch angetriebenen Flitzer länger nichts mehr gehört...



Material dieser Internetpräsenz darf nur mit ausdrücklicher Zustimmung des Webmasters verwendet werden!