Ferrari 458 Spider auf der IAA 2011    
Translate:
zur Startseite von ChronikUnbekanntPKWLKWKraneAktionenGästebuch

 Alfa Romeo
 Artega
 Aston Martin
 Audi
 Bentley
 Bitter
 BMW
 Bugatti
 Chevrolet
 Chrysler
 Dodge
 Ferrari
 Fisker
 Ford
 Honda
 Hummer
 Hyundai / Kia
 Jaguar
 Jeep
 Koenigsegg
 KTM
 Lamborghini
 Lancia
 Lexus
 Lotus
 Marussia
 Maserati
 Maybach
 Mazda
 McLaren
 Mercedes
 Mini
 Mitsubishi
 Nissan
 Opel
 Porsche
 Renault
 Rolls Royce
 Rover
 Seat
 Skoda
 Subaru
 Toyota
 Veritas
 Volvo
 VW
 Exoten



Für den direkten Kontakt oder eilige Fragen:
ICQ:
77627074


Hardtop

 

(c) www.hadel.net

Auf der IAA 2011 preäsentierte Ferrari erstmals den neuen 458 Spider.

(c) www.hadel.net

Natürlich soll der offene 458er dem geschlossenen Coupé in Nichts nachstehen.

(c) www.hadel.net

Hinter den Sitzen ist ein kleines Fach für das markeneigene Reisetaschenset .

(c) www.hadel.net

Auffällig sind die beiden Höcker, die allerdings nicht an den Sportsitzen ausgerichtet wurden.

(c) www.hadel.net

Der Innenraum bietet genug Platz für die Reisenden.

(c) www.hadel.net

Gestartet wird der Motor, wie mittlerweile bei Ferrari üblich, mit dem roten Knopf im Lenkrad.

(c) www.hadel.net

Der 4,5-Liter V8 ist jetzt allerdings nicht mehr von außen sichtbar.

(c) www.hadel.net

Die transparente Motorhaube ist einer farbigen Abdeckung gewichen.

(c) www.hadel.net

Diese Änderung ist der neuen Dachkonstruktion geschuldet,
die den 458 Spider zum ersten offenen Serienferrari ohne Stoffverdeck macht.

(c) www.hadel.net

Ansonsten gleichen sich die Heckansichten der beiden Ausführungen.

(c) www.hadel.net

Auf den folgenden Bildern ist der Klappmechanismus ausführlich zu sehen.

(c) www.hadel.net

Beim Schliessen öffnet sich zuerst die Heckklappe hinter den Sitzen.

(c) www.hadel.net

Dann fährt das zweigeteilte Dach heraus.

(c) www.hadel.net

Hier sind gut die ungleichen Segmente zu sehen.

(c) www.hadel.net

Danach klappen die zwei Teile vorn über.

(c) www.hadel.net

Als Einheit verschliessen sie den Bereich zwischen Frontscheibe und "B-Säule".

(c) www.hadel.net

Zum Abschluss klappt die hintere Abdeckung wieder nach vorn.

(c) www.hadel.net

Und schon ist der 458 Spider auch für Schlechtwettertouren perfekt ausgestattet.

(c) www.hadel.net

Das Öffnen des Hardtops aus der anderen Blickrichtung betrachtet.

(c) www.hadel.net

Jetzt erkennt man gut die eingeklappten Abdeckungen für die "Höcker".

(c) www.hadel.net

Diese sind allerdings nur in offenem Zustand ausgefahren.

(c) www.hadel.net

Hier beginnt sich das vordere Dachsegment nach unten abzusenken.

(c) www.hadel.net

Der hintere Dachteil wird einfach umgeklappt.

(c) www.hadel.net

Beim 575 Superamerica wurde für das Offenfahren sogar das ganze Dach umgeklappt.

(c) www.hadel.net

Die schwarzen Kunststoffkappen sind jetzt ausgeklappt...

(c) www.hadel.net

... und legen sich über die beiden "Höcker" hinter den Sitzen.

(c) www.hadel.net

Der Vorgang dauert in beide Richtungen nur rund 14 Sekunden.

(c) www.hadel.net

Und wenn man das noch so schön findet, ohne 228.000,- Euro Startkapital muss sich jeder Cabrio-Fan ein anderes Traumauto bestellen smilie.

(c) www.hadel.net

Wer es besonders mag, sollte sich den 458er von edo competition ansehen!



Material dieser Internetpräsenz darf nur mit ausdrücklicher Zustimmung des Webmasters verwendet werden!