MAN TGX 41.680 fünfachsig von Kahl    
Translate:
zur Startseite von ChronikUnbekanntPKWLKWKraneAktionenGästebuch

 Achleitner
 Astra
 DAF
 FTF
 Ginaf
 Hino
 Isuzu
 Iveco
 JAC
 MAN
 Mercedes
 Nicolas
 Oshkosh
 Paul
 Renault
 Rosenbauer
 Scania
 Skoda
 STI
 Tatra
 Titan
 Unimog
 Volvo
 VW
 US-Trucks
 Spezial-Trucks



Für den direkten Kontakt oder eilige Fragen:
ICQ:
77627074


Mehr Sattellast

 

(c) www.hadel.net

Mitte August 2010 machte ein Truck der Schwerlastspedition Kahl Station in Bremerhaven.

(c) www.hadel.net

Laut Typenschild nicht besonders interessant oder auffällig.

(c) www.hadel.net

Doch der genauere Blick lohnte, denn dieser Schwerlast-TGX hat eine Achse mehr.

(c) www.hadel.net

Dieser besondere MAN wurde erst rund zwei Monate zuvor in Dienst gestellt.

(c) www.hadel.net

Da in Europa der Bedarf an speziell angepassten Nutzfahrzeugen immer weiter ansteigt,
wurde bei MAN der Bereich "Modification Competence Center (MCC)" neu geschaffen.

(c) www.hadel.net

Oftmals wurden die Neufahrzeuge bei Fremdfirmen angepasst, was später zu Problemen führen konnte, weil diese Arbeiten nicht alle Herstellervorgaben berücksichtigten.

(c) www.hadel.net

Einige der nachträglichen Umbauten kosteten mehr Geld,
als wenn diese gleich ab Werk berücksichtigt worden wären.

(c) www.hadel.net

In diesem "europaweiten Modifikationsverbund der MAN Nutzfahrzeuge Gruppe" gibt es zusätzlich zur MCC-Zentrale München sechs weitere Stützpunkte.

(c) www.hadel.net

Deutschland: MAN Spezialfahrz. Wittlich, Toni Maurer GmbH & Co. KG, Schmidt Automotive
England: Wheelbase Engineering Ltd.
Niederlande: Estepe Special Truck Products B.V.
Italien: Tras Car S.r.l.

(c) www.hadel.net

Schon seit vielen Jahren haben sich diese Firmen durch
qualitativ hochwertige und standfeste Umbauten einen Namen gemacht.

(c) www.hadel.net

MAN nutzt dieses Fachwissen und gewährt diesen Spezialfahrzeugen die Werksgarantie.

(c) www.hadel.net

Doch zurück zu dem hier gezeigten Fünfachser der Spedition Kahl.

(c) www.hadel.net

Die offizielle Bezeichnung der fünfachsigen MAN TGX Schwerlastsattelzugmaschine lautet
TGX 41.680 10x4-6 BBS.

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

Gelenkt werden die Achsen 1, 2 und 5, die anderen übertragen die Kraft auf die Straße.

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

Die zusätzliche Achse steigert die erlaubte Sattellast auf 30,3 Tonnen.

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

Natürlich muss der Schwanenhals entsprechend länger ausgeführt sein.

(c) www.hadel.net

Für die Aufnahme "normaler" Auflieger kann der Satttelteller verschoben werden.

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

Je nach Position kann die Achslast verteilt werden.

(c) www.hadel.net

Die hintere Achse ist nur gelenkt, nicht angetrieben.

(c) www.hadel.net

In den Niederlanden gibt es Sattelzugmaschinen mit noch mehr Achsen!

(c) www.hadel.net

Auf der linken Seite des Schwerlastturms passte ein Staufach von Bawer.

(c) www.hadel.net

Auch unter dem Batteriefach fand noch ein weiteres kleines Staufach Platz.

(c) www.hadel.net

In Österreich gibt es schon länger fünfachsige Schwerlastzugmaschinen...



Material dieser Internetpräsenz darf nur mit ausdrücklicher Zustimmung des Webmasters verwendet werden!