Jens Hadel  +49 171 6313756            

Translate to:


Iveco Glider Premiere auf der IAA 2010

Veröffentlicht am 15.10.2010

Rollendes Labor

(c) www.hadel.net

Auf der IAA 2010 präsentierte Iveco neben dem Stralis und dem Trakker eine echte Neuheit.

(c) www.hadel.net

Serienreif ist der Glider allerdings noch nicht.

(c) www.hadel.net

Derzeit ist die Zugmaschine als experimentelles Labor im Einsatz.

Anzeige:
(c) www.hadel.net

Gerade beim Blick auf die Front kann man nur hoffen,
daß Iveco möglichst viel davon in zukünftige LKW-Generationen übernimmt.

(c) www.hadel.net

Im hinteren Bereich werden durch die fließende Verkleidungen Luftverwirbelungen reduziert.

(c) www.hadel.net

Zusätzlich sorgen scharfe Kanten für eine saubere Luftführung am Heck.

(c) www.hadel.net

Als Partner bei der Entwicklung ist das "Fiat Research Centre" dabei.

(c) www.hadel.net
www.hadel.net

Die Form der Frontschein- werfer findet sich auch bei den Rückstrahlern wieder. Die freistehende, geschwungene Form ist nur durch die Verwendung von LED möglich.

(c) www.hadel.net
(c) www.hadel.net
(c) www.hadel.net

Für den Praxiseinsatz fehlt allerdings das Anschlußboard für die Versorgung des Aufliegers.

(c) www.hadel.net

Das runde Dach verringert zwar den Verbrauch, kostet jedoch Stauraum im Hochdach.

Anzeige:
(c) www.hadel.net

Ich denke, wenn Iveco diese Optik in die kommenden Truckgenerationen übernehmen könnte, wäre dies mit Sicherheit ein echter Schritt nach vorn.

(c) www.hadel.net