Transrapid-Transport    
Translate:
zur Startseite von ChronikUnbekanntPKWLKWKraneAktionenGästebuch

 Schwerlast
 Messen&Shows
 Firmenbesuche
 Motorsport
 Sonstiges



Für den direkten Kontakt oder eilige Fragen:
ICQ:
77627074


Auf dem Weg nach München

 

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

Wenn ein Transrapid-Kopf auf Reisen gehen soll, sind viele Vorbereitungen not- wendig. Neben der Streckenplanung muß auch die Verladung und Ladungssicherung abgeschlossen sein. Damit die Reise am Sonntag um 19Uhr beginnen kann, ist bereits am Freitag, dem 19.4.2002, der Transrapid auf den Auflieger verladen worden.

Mein Dank, für die tolle Zusammenarbeit bei diesem Bericht, geht an Kai, der auch die ersten beiden Bilder spendiert hat, da ich leider am Freitag nicht vor Ort sein konnte.

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

Nach einer optischen Grundüberholung in Lathen, in direkter Nähe der Versuchs- strecke, soll dieser Transrapid-Kopf in München für die neue Technologie werben. Zusätzlich zum frischen Lack ist auch das bayrische Landeswappen an der Seite neben dem Eingang angebracht worden.

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

Als etwas verspätet die Polizei erscheint, kann der Schwertransport auf die Sraße gehen. Doch schon die Ausfahrt des Firmengeländes ist die erste Engstelle.

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

Die folgende Kreuzung verbindet nur zwei einspurige Straßen, sodaß schon hier einiges Rangieren notwendig ist. Beim Zurücksetzen muß etwas auf das Grün ausgewichen werden.

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

Mittels Sprechfunk hält der Fahrer Kontakt zum Lenker der hinteren Achsen, um den engen Knick gemeinsam zu meistern.

Auch für die Kids der Nachbarschaft, war dies ein interessantes Erlebnis.

Unten auf dem Bild der Blick fast aus der Fahrerperspektive, wo sehr gut zu erkennen ist, daß man von hier nur noch eine Hälfte des Geschehens einsehen kann.

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

Das Gespann neigt sich etwas durch den starken Lenkeinschlag.

Die Achsen drücken etwas tiefer in den weichen Boden, halten die Last aber waagerecht auf dem Auflieger.

Und knapp 500 Meter danach geht es links auf die Bundesstraße 70 - nur wird hier die Abfahrt entgegengesetzt befahren und als Auffahrt benutzt.

(c) www.hadel.net

Auch beim Einlenken auf die Auffahrt muß wieder hinten mitgelenkt werden.

(c) www.hadel.net

Wen interessieren schon Einbahnstraßen-Schilder smilie ?

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

Diesen Anblick wünscht man sich nicht, wenn man diese Abfahrt gerade benutzen möchte.

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

Die Bedienung für die Lenkhilfe kann eingepackt werden und der Schwer- transport kreuzt alle Fahrbahnen, um mit Polizeibegleitung voraus, auf der B70 Richtung Rheine recht flott voranzu- kommen.


Vorbei an Lingen und Meppen geht es weiter zur A30.

(c) www.hadel.net

Bei der Auffahrt zur Umgehungsstraße muß nochmal etwas weiter ausgeholt werden.

(c) www.hadel.net

Bei Kurvenfahrten wird auch zusätzlich die Gegenfahrbahn beansprucht.

(c) www.hadel.net

Gegen 21Uhr ist die Autobahn erreicht und die Fahrt kann nun zügiger fortgesetzt werden.

Hier geht es zu Einsatzfotos des Gottwald AK680-3...



Material dieser Internetpräsenz darf nur mit ausdrücklicher Zustimmung des Webmasters verwendet werden!