Gußteil-Transport Hann.Münden - Hess.Lichtenau (Teil 2)    
Translate:
zur Startseite von ChronikUnbekanntPKWLKWKraneAktionenGästebuch

 Schwerlast
 Messen&Shows
 Firmenbesuche
 Motorsport
 Sonstiges



Für den direkten Kontakt oder eilige Fragen:
ICQ:
77627074


Umladen, jetzt schon?

 

Fotos: Jens Hadel & Markus Kretschmer

(c) www.hadel.net

Langsam rollte das Gespann auf den schmalen Weg zur B80 zu.

(c) www.hadel.net

An der Straße war schon vorher alles weiträumig abgesperrt worden.

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

Bis hier hin waren gerade einmal rund 500 Meter gefahren worden
und schon nahte die erste Prüfung für alle Beteiligten des Kübler-Teams.

(c) www.hadel.net

Die Ladung sollte hier schon wieder umgeladen werden.

(c) www.hadel.net

Allerdings nicht von einem Fahrzeug auf ein anderes.

(c) www.hadel.net

Um besser Rangieren zu können, wurde der Anhänger nun an die Frontkupplung genommen.

(c) www.hadel.net

Mittels kräftigem Lenkeinschlag wurde der Anhänger so quer es eben ging,
auf die Straße gezogen.

(c) www.hadel.net

Danach begannen die Spezialisten von Kübler damit, das Umladen vorzubereiten.

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

Zuerst wurden Stahlplatten ausgelegt.

(c) www.hadel.net

Per Gabelstapler rollten sogenannte Elefantenfüße heran.

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

Nun wurden stabile Bohlen aufgelegt.

(c) www.hadel.net

Nach dem Absenken mußten die Unterleghölzer entfernt werden.

(c) www.hadel.net

Jetzt stand der schwierigste Teil des Nachmittags bevor.

(c) www.hadel.net

Der Anhänger wurde unter dem Gußteil herausgezogen.

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

Durch Drehen des Anhängers sollte die Ladung nun diagonal verladen weiter reisen.

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

Ein Problem wurde allerdings unterschätzt:

(c) www.hadel.net

Wie drehe ich ein solch langes Gefährt, wenn der Platz sehr begrenzt ist?

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

Für die vielen Zaungäste war nicht klar, was gerade passierte.

(c) www.hadel.net

Doch die entlastete Vorderachse zeigt es: Hier wurde richtig kräftig gedrückt und geschoben.

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

Immer wieder fehlten einige Zentimeter. Die erste, der zwei speziell angefertigten Ladungsaufnahmen, wurde zuvor auf dem Anhänger verschaubt. Die Position der Ladung ließ jedoch noch zu wünschen übrig.

(c) www.hadel.net

Damit die Reifen keinen Schaden nahmen, wurden die Kantsteine mit Hölzern "abgerundet".

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

Als dann alles passte, konnte die Zugmaschine wieder gedreht werden.

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

Insgesamt dauerte die Neuausrichtung der Ladung rund zweieinhalb Stunden.

(c) www.hadel.net

Und schon geht es wirklich los...



Material dieser Internetpräsenz darf nur mit ausdrücklicher Zustimmung des Webmasters verwendet werden!