Reparatur der Multibrid Versuchsanlagen in Spaden (Teil 1)    
Translate:
zur Startseite von ChronikUnbekanntPKWLKWKraneAktionenGästebuch

 Schwerlast
 Messen&Shows
 Firmenbesuche
 Motorsport
 Sonstiges



Für den direkten Kontakt oder eilige Fragen:
ICQ:
77627074


Zurück ins Werk

 

(c) www.hadel.net

In den späten Abendstunden des 24. Februar 2011 rollte dieses ungewöhnliche Fahrzeug von Spaden aus quer durch Bremerhaven in den Fischereihafen.

(c) www.hadel.net

Insgesamt 16 Achslinien wurden von zwei Powerpacks angetrieben.

(c) www.hadel.net

Die Fahrt ging von den Testanlagen in Spaden zurück zum aktuellen Multibrid-Werk.

(c) www.hadel.net

Aufgrund technischer Probleme mussten Teile aus den Erprobungsanlagen zur Überprüfung zurück ins Werk gebracht werden.

(c) www.hadel.net

Das Abbiegen von Bremerhavens Nord-Süd-Trasse in den Fischereihafen klappte problemlos.

(c) www.hadel.net

Aus den Erfahrungen beim ersten Transport hatte man die Konfiguration etwas verändert.

(c) www.hadel.net

Die Gesamtlänge des Fahrzeugs wurde verkürzt.

(c) www.hadel.net

Somit konnten auch enge Kurven zügiger bewätigt werden.

(c) www.hadel.net

Die Abzweigung an der Packhalle V kennt wohl jeder in Bremerhaven.

(c) www.hadel.net

Auf den vorderen Achslinien war das Powerpack geladen.

(c) www.hadel.net

Hinten hingegen war das Antriebsmodul an das Heck gehängt worden.

(c) www.hadel.net

Damit Brücken unterfahren werden konnten, wurde die Ladung auf ein Tiefbett geladen.

(c) www.hadel.net

Danach ging es weiter zur Labradorstraße.

(c) www.hadel.net

Der Bereich zwischen Werksgelände und Kaimauer wurde im Vorjahr verstärkt.

(c) www.hadel.net

Zusätzlich wurde ein Schienensystem für die Verladung der Turmsegmente und anderen Baugruppen vom Multibrid-Werksgelände bis an die Kaimauer eingebaut.

(c) www.hadel.net

Die letzte Kurve in der Nacht war für die Beteiligten keine echte Prüfung mehr.

(c) www.hadel.net

Dies lag auch daran, daß es der zweite Transport dieser Art war.

(c) www.hadel.net

Im weiten Schwenk wurde das Firmentor angesteuert.

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

Insgesamt dauert die gesamte Fahrt nur etwas über zwei Stunden.

(c) www.hadel.net

Für die Crew von Kronschnabel nahte schon bald der verdiente Feierabend.

(c) www.hadel.net

Nach der Ankunft ging es direkt in die große Halle.

Hier geht es zur Montage der ersten Anlage von Multibrid...



Material dieser Internetpräsenz darf nur mit ausdrücklicher Zustimmung des Webmasters verwendet werden!