Trafo-Transport mit dem Heuler nahe Stuttgart (Teil 2)    
Translate:
zur Startseite von ChronikUnbekanntPKWLKWKraneAktionenGästebuch

 Schwerlast
 Messen&Shows
 Firmenbesuche
 Motorsport
 Sonstiges



Für den direkten Kontakt oder eilige Fragen:
ICQ:
77627074


Abfahrt!

 

(c) www.hadel.net

Gegen 21 Uhr waren dann die Formalien erledigt und alle Papiere überprüft.

(c) www.hadel.net

Der erste Streckenabschnitt war abgesperrt und die Motoren wurden gestartet.

(c) www.hadel.net

So verließ das Gespann mit einer Schubmaschine den Güterbahnhof Kornwestheim.

(c) www.hadel.net

Das hell erleuchtete Gebäude ist die Justizvollzugsanstalt Stuttgart-Stammheim.

(c) www.hadel.net

Nach einer bislang problemlosen Fahrt, stoppte der Konvoi plötzlich auf einer Anhöhe.

(c) www.hadel.net

Die Ursache war beim Triebkopf schnell auszumachen.

(c) www.hadel.net

Die gut vorbereiteten Mitarbeiter von HCS verteilten rasch Bindemittel auf der Straße.

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

Eine Hydraulikleitung war schlagartig undicht geworden und hatte etliche Liter auf dem Motor verteilt, von wo aus sich das Öl auf die Straße verteilte.


Die Techniker begannen um- gehend damit, die Leitungen und Dichtungen auszutau- schen. Hier merkte man schon einge gewisse Routine im Umgang mit dem über 30 Jahre alten Gerät an, bei dem alle Schwachstellen durch den jahrelangen Einsatz wohlbe- kannt sind.

(c) www.hadel.net

Die Ölspur hatte natürlich eine gewissen Länge, denn das Gewicht von rund 300 Tonnen stoppt nicht sofort, wenn der Fahrer den Schaden bemerkt und die Bremse betätigt.

(c) www.hadel.net

Zwischenzeitlich wurde die Schubmaschine von hinteren Schleuerle LS 250 abgekuppelt.

(c) www.hadel.net

So parkte der 500PS-Vierachser allein am Straßenrand.

(c) www.hadel.net

Das Gespann war auf der Fahrbahn des Gegenverkehrs unterwegs,
weil eine kleine Verkehrsinsel so wesentlich einfacher zu nehmen gewesen wäre.

(c) www.hadel.net

Stattdessen standen die 24 Achsen nun genau an diesem erhöhten Mittelstreifen.

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

Nach kurzer Reparatur konnte die Motorhaube geschlossen werden und ein Mitarbeiter von HCS begann damit, die Frontscheibe vom Hydrauliköl zu befreien.



Zeitgleich rückte die örtliche Feuerwehr an, um das Binde- mittel von der Straße aufzu- nehmen.

(c) www.hadel.net

Dann rollten die Räder wieder.

(c) www.hadel.net

Während der weiteren Fahrt blieb der Motor des hinteren Scheuerle LS 250 ausgeschaltet.

(c) www.hadel.net

Auf einigen Teilstücken wurden einfach die Gegenfahrbahnen genutzt,
da so die Kreuzungsbereiche wesentlich leichter überquert werden konnten.

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

Gegen Mitternacht wurde bei einem weiteren Halt die Zugmaschine angekuppelt, da die aktuelle Reisegeschwin- digkeit mit dem vorgesehenen Zeitplan nicht mithalten konnte.



Die Organisatoren hofften, so die Geschwindigkeit etwas steigern zu können.

(c) www.hadel.net

Natürlich wurde der Motor des Kopfes abgeschaltet und die Antriebsachsen angehoben.

(c) www.hadel.net

Nur wenige hundert Meter weiter mußte dann die nächste Kreuzung gemeistert werden.

(c) www.hadel.net

Obwohl die Kreuzung auf den ersten Blick sehr großzügig ausgelegt war,
machte sich hier schon die zusätzliche Länge des Schwertransports bemerkbar.

(c) www.hadel.net

Trotz weitem Ausholen, wurde es an den Laternenpfählen auf den Mittelstreifen eng.

(c) www.hadel.net

Die Schubmaschine am Heck drückte die hinteren Achslinien um die Ecke.

(c) www.hadel.net

Vom Fahrer des hinteren Heulers war hier besondere Aufmerksamkeit gefragt.

(c) www.hadel.net

Denn der vordere Teil seines Fahrzeugs war fast schon ausser Sichtweite und mußte sehr nah an die Laternen und Straßenbegrenzungen heran rangiert werden.

(c) www.hadel.net

Gleichzeitig mußte auch der Teil mit der Schubmaschine irgendwie um die Ecken kommen.

(c) www.hadel.net

Der Transport kommt jetzt zum ersten Kreisverkehr...

Trennlinie

Zurück zur Übersicht dieser Serie



Material dieser Internetpräsenz darf nur mit ausdrücklicher Zustimmung des Webmasters verwendet werden!