Kamintransport von Flechum nach Meppen 2011 (Teil 1)    
Translate:
zur Startseite von ChronikUnbekanntPKWLKWKraneAktionenGästebuch

 Schwerlast
 Messen&Shows
 Firmenbesuche
 Motorsport
 Sonstiges



Für den direkten Kontakt oder eilige Fragen:
ICQ:
77627074


Dicke Dinger

 

(c) www.hadel.net

An einem Sonntagmorgen Mitte Oktober 2011 warteten etliche Fahrzeuge
am Flechumer Werk von Air Barlage auf den Startschuss.

(c) www.hadel.net

Auf zwei Gespanne verteilt waren zwei Elemente eines Abluftkamins geladen.

(c) www.hadel.net

Die besondere Form des längeren Segments machte eine gute Streckenplanung erforderlich.

(c) www.hadel.net

Kurz nach 8 Uhr startete der Konvoi aus Schwertransporten und Begleitfahrzeugen.

(c) www.hadel.net

Durch die klare Nacht waren die Temperaturen zu dieser Zeit noch nahe dem Gefrierpunkt.

(c) www.hadel.net

Das unhandlichere Element rollte zuerst Richtung Hauptstraße.

(c) www.hadel.net

Durch die Lagerung auf Drehschemeln konnte die Kreuzung zügig durchfahren werden.

(c) www.hadel.net

Der entgegenkommende Verkehr wurde von der Polizei an den Straßenrand beordert.

(c) www.hadel.net

Jetzt konnte man gut die Ausmaße des großen "Rings" am Kamin abschätzen.

(c) www.hadel.net

Der Durchmesser betrug 7,55 Meter, die Transporthöhe kam so auf rund 8 Meter.

(c) www.hadel.net

Direkt dahinter folgte das zweite Gespann.

(c) www.hadel.net

Dieses Kaminsegment war wesentlich kürzer.

(c) www.hadel.net

Der Durchmesser war mit 7,5 Metern allerdings nahezu identisch.

(c) www.hadel.net

Die Position des Kranzes beeinträchtigte die Manövierfähigkeit wesentlich weniger.

(c) www.hadel.net

Ohne Probleme ging es dann über die Bundesstraße 213 bis zur Abfahrt auf die B402.

(c) www.hadel.net

Um die Abfahrt locker durchfahren zu können, holte der Fahrer entsprechend weit aus.

(c) www.hadel.net

Durch den mitlenkenden Fahrer auf dem Nachläufer passte auch hier alles locker.

(c) www.hadel.net

Geschwungen wie eine Autobahnauffahrt ging es leicht bergauf.

(c) www.hadel.net

Die Infos vom hinteren Teil des Gespanns kamen per Funk zum Fahrer.

(c) www.hadel.net

Vertrauen ist gut, doch nur der Blick nach hinten überzeugte den Fahrer.

(c) www.hadel.net

Dann ging es im 90 Grad Winkel rechts rum Richtung Lähden.

(c) www.hadel.net

Seit rund 40 Minuten rollten die Transporte und hatten schon die Bundestraße 402 erreicht.

(c) www.hadel.net

Unterschiedliche Fahrtrichtungen beim Abbiegen sind bei solch langen Gespannen normal.

(c) www.hadel.net

Nach der Abzweigung geht es aber wieder in gleicher Fahrtrichtung weiter.

(c) www.hadel.net

Eine dritte Zugmaschine rollte derweil ohne Ladung im Konvoi mit.

(c) www.hadel.net

Das kürzere Kaminelement folgte unmittelbar dahinter.

(c) www.hadel.net

Das Ladungsgewicht lag bei etwa 127 Tonnen.

(c) www.hadel.net

Natürlich sorgte auch hier ein zweite Fahrer für die richtige Spurtreue.

Rechts abbiegen ist nicht immer einfach...



Material dieser Internetpräsenz darf nur mit ausdrücklicher Zustimmung des Webmasters verwendet werden!