Martina Grabski            

Translate to:


Duhner Wattrennen 2005

Veröffentlicht am 22.07.2005

Duhner Wattrennen 2005 - Teil 2

(c) www.hadel.net

Mit der Nr. 7 ist der 4jährige Wallach Agatonango II mit Falk Zeller im Sattel zu sehen. Dieses 3. Rennen wird über eine Distanz von 1800 m ausgetragen.

Auch in diesem Rennen sitzt Franziska Wachtmann im Sattel des Siegers: dem 13jährigen Wallach Tiamo. Da kann die junge Amazone eine Menge Preise mit nach Hause nehmen.


(c) www.hadel.net

Auch bei den beiden Ponyrennen, die an diesem Tag ausgetragen werden, wird um jeden Platz gekämpft.


(c) www.hadel.net

Favorit des 2500 m langen 4. Rennens ist der 5jährige Wallach Sunday Top Star mit Heiner Christiansen im Sulky.

(c) www.hadel.net

Nr. 9 Jadus mit Petra Stritzke, Nr. 8 Reeder und Nr. 14 Rita Dee Dr. Sjoerd T.v.d. Galien.

(c) www.hadel.net

Sunday To Star auf der Innenbahn und Rudolf Renka mit der Nr. 4 auf der Außenbahn kämpfen um die Führung. Ihre Verfolger sind Picasso Bongard (Nr. 10) und Ramble Rich (Nr. 6). So eine Kulisse gibt es eben nur beim Duhner Wattrennen, denn wo sieht man sonst Rennsport vereint mit Wasser und Schiffen.

(c) www.hadel.net
www.hadel.net

Auf der Zielgeraden kann der norddeutsche Champion Heiner Christiansen sich absetzen und sicher der Ziellinie entgegen sehen.


(c) www.hadel.net

In der Rennpause gibt es Überflüge des Marinefliegergeschwaders 3 "Graf Zeppelin" des nahegelegenen Standortes Nordholz zu sehen.