Frank Hadel            

Translate to:


Bei Detailarbeiten versehentlich übergemalt

Einmal gezuckt und das Modell ist futsch ?! Nicht unbedingt!

Jens Westermann schrieb mir folgenden Tip:

www.hadel.net

Wenn man gerade hochkonzentriert an einem Modell sitzt und gerade dabei ist, es farblich zu supern, klingelt plötzlich das Telefon!

Na, super! Mit dem Pinsel weggerutscht.

Folge: Das Modell ist hin, die Nerven liegen blank, weil alles rund um den Blinker, den man eigentlich orange anmalen wollte, auch orange ist.

Ist das Modell jetzt hin? Alle Arbeit umsonst? Ist Dir das auch schon passiert?

Nicht verzagen und ja nicht nervös werden! Lege das Modell in eine Ecke und laß die Katastrophe schön hart und trocken werden. Und zwar richtig trocken. Am nächsten Tag kannst Du die überschüssige Farbe langsam mit einem Fingernagel abschaben!

An sehr feinen Stellen (z. B. Türfugen) kann man auch einen Schraubendreher aus dem Feinmechanikerset nehmen. Hierbei ist allerdings Vorsicht geboten, denn zu fester Druck macht Kratzer in das Modell.

André hat den Hinweis nachgereicht, dass man Türfugen und ähnlich feine Linien auch mit einem alten Skalpell ausschaben kann. Selbstverständlich ist hierbei allerdings höchste Vorsicht geboten, um das Modell nicht zu beschädigen. Eine ähnlich gute Wirkung, allerdings ohne Risiko, hat hier auch ein Zahnstocher! Das Holz ist weich genug, um den Kunststoff nicht zu beschädigen, reibt aber sehr effektiv überschüssige Farbe ab.

Auch feine Werkzeuge oder ausgediente, zahnärztliche Instrumente sind hier sehr hilfreich.

(c) www.hadel.net

Man sollte nicht hastig arbeiten und man sollte viel Zeit, Ruhe und Geduld mitbringen, denn je langsamer, desto besser ist die Übersicht und Fehler können vermieden werden.


www.hadel.net
Ladegüter selbstgemacht - Beladene Pritsche eines Lkw

Zur Ausschmückung meines Dioramas mit der Haake-Beck Kutsche auf Messeständen wählte ich Fahrzeuge der Haake-Beck Brauerei. Jedoch wirkt dieser schöne Borgward etwas leer. Ladung sollte her! Andererseits wollte ich den Originalzustand des Modells erhalten und die Fracht keinesfalls festkleben. Was also tun?

Weiterlesen...
www.hadel.net
Baubericht Fendt 936 mit Stehr Verdichtungsfräse

Der Fendt 936 Vario wurde von den landwirtschaftlich interessierten Modellbauern schon lange erwartet und wurde kürzlich in weißem Design mit der Stehr Verdichtungsfräse an den Fachhandel ausgeliefert. Die Teilemenge ist überschaubar und dürfte deshalb keine Probleme bereiten. Der Schwierigkeitsgrad ist, wie auch beim Unimog, mit zwei Sternen angegeben.

Weiterlesen...
www.hadel.net
Spiegelflächen verchromen

Eine Möglichkeit besteht darin, die Spiegelflächen mit einem Pinsel und etwas silberner Farbe oder Chromlack anzumalen. Es gibt dabei nur zwei Probleme: Es ist mühsam, weil der Pinsel danach gereinigt werden muß, was vermutlich erheblich länger dauert als die eigentliche Lackierarbeit, und die frische Farbe benötigt eine recht lange Trocknungszeit. So lange kann der Spiegel nicht montiert werden.

Weiterlesen...