Frank Hadel            

Translate to:


Auspuffendrohre wie am echten Sportwagen

Veröffentlicht am 19.08.2011

www.hadel.net

Inzwischen werden immer mehr Resine-Bausätze angeboten, um die Sortimentlücken der Großserienhersteller zu schließen. Ein Schwachpunkt trifft allerdings auf beinahe jeden Bausatz zu. Eine klobige oder gar fehlende Auspuffanlage.

Wie man dem Modell zu einem realistischen Endrohr verhilft, zeige ich hier.

(c) www.hadel.net

Zuersteinmal wird der Bausatz von seiner mitgelieferten Auspuffanlage befreit. Das Foto zeigt das Boden- bzw. Inneneinrichtungsteil eines Ford Focus ST mit Doppelrohranlage. Ein Endrohr ist bereits entfernt, das andere wartet noch auf die Demontage.

(c) www.hadel.net

Als nächstes benötigen wir unser Fixbesteck! smilie Ok, nicht ganz, aber eine frische Injektionsnadel. Die gibts in verschiedenen Stärken und je nach Leistung des Fahrzeugs darf die Nadelstärke passend gewählt werden.

(c) www.hadel.net

Für den Focus ST wählte ich eine mittlere Stärke, denn so unglaublich viel sind 225 PS nun auch wieder nicht. Da gibt es ja noch ganz andere Geräte.
Aus der Nadel werden zwei Stücke herausgeschnitten, die als Endrohre dienen. Dabei ist unbedingt darauf achten, dass die Nadelspitze zu keinen Verletzungen führt.

(c) www.hadel.net

Die Endrohre werden mit Sekundenkleber eingesetzt und exakt auf die Karosserie ausgerichtet.

(c) www.hadel.net

Nun schimmern zwei verchromte Auspuffrohre unter dem kleinen Sportwagen hervor.


www.hadel.net
Baubericht Pkw-Anhänger für das Porsche-Zentrum

Zu Beginn wurden die benötigten Wandteile zugeschnitten.

Weiterlesen...
www.hadel.net
Wenn bewegliche Teile zu locker sitzen

Die kleinen Miniaturen im H0-Maßstab sind schon längst keine reinen Stand- und Vitrinenmodelle mehr. Immer mehr Funktionen und bewegliche Teile erhöhen die Faszination.

Weiterlesen...
www.hadel.net
Pritscheneinleger für Schwerlastfahrzeuge

Eine gute Möglichkeit ist es, die kleinen Ladeflächen selbst mit allerhand Zubehör wie Holzbohlen, Leitern, Ketten, Werkzeug usw. auszustatten. Jedoch ist dies relativ aufwändig und wegen der vielen Kleinigkeiten auf Dauer auch recht kostspielig.

Weiterlesen...