Frank Hadel            

Translate to:


Daimler Reitwagen (Co.-Entw. Maybach), Baujahr 1885

Veröffentlicht am 03.04.2020

Das Modell

Das Original

Modell-Daten

Hersteller:Busch
Artikel-Nr.:59917
Herstell.-Jahr:2020
Bemerkung:Überraschendes Kleinstmodell eines
 Großserienherstellers, gefertigt in
 moderner 3D Drucktechnik

Original-Daten

Motor:
Leistung:0,26 Ltr., Einzylinder
Drehmoment:0,5 PS / 0,37 KW Nm
0 - 100 km/h:- - - sec.
Höchstgeschwindigkeit:9 km/h
Grundpreis:-,-- Euro
(c) www.hadel.net

Eines der kleinsten Modelle meiner Sammlung!


(c) www.hadel.net

Freundlich lupft er den Hut für uns, der Herr Daimler.

(c) www.hadel.net

Was Busch hier nachstellt, ist nichts weniger als die erste Fahrt mit einem motorisierten Gefährt! Das war nämlich nicht Bertha Benz im Patent-Motorwagen.

(c) www.hadel.net

In Zusammenarbeit mit Wilhelm Maybach* entwickelte Gottlieb Daimler zuerst einen kompakten Motor, dessen späteren Evolutionsstufen in den Reitwagen mündeten.

*) Wegen dieser Zusammenarbeit wurde die Seite in der Maybach-Galerie eingeordnet.

(c) www.hadel.net

Der direkt unter dem Sattel stehende Motor galt mit einem Gewicht von ca. 60 kg als äußerst kompakt. Aus 264 cm² wuchs die Kraft von ca. 0,5 PS bei 700 Umdrehungen pro Minute.

(c) www.hadel.net

Hinter dem Sattel befindet sich - ebenfalls aufrecht stehend - der Auspuff.

(c) www.hadel.net

Die aufragende Bauweise verhalf dem Motor zu seinem Namen: Standuhr

(c) www.hadel.net

Busch hat das Gefährt als 3D Druck konstruiert und setzt es selbst so um. Trotz etwas höherer Produktionszeiten als beim Spritzen von Kunststoff ist es bei so kleinen Objekten durchaus wirtschaftlich. Für die komplexe Form von Rahmen und Motor wäre der Bau der Negativformen äußerst kompliziert bzw. ohne eine Vielzahl einzelner Bauteile gar nicht umzusetzen.

(c) www.hadel.net

So bringt uns die neueste Produktionstechnik ganz neue - und interessante! - Modelle in die Vitrinen, die vorher aus Kostengründen nie entstanden wären.


www.hadel.net
Volkswagen 181 Kurierwagen, Baujahr 1970

Busch ließ es sich nicht nehmen, den 181 Kurierwagen von Volkswagen in einer Neuentwicklung auf die Räder zu stellen, obwohl es das Modell bereits von anderen Herstellern gibt.

Weiterlesen...
www.hadel.net
BMW 7er Serie Facelift, Baujahr 2005

Der helle Innenraum zeigt alle Details. Die Speichenfelgen sind ebenfalls neu. In der gesamten Seitenlinie wurde die "tiefe Sicke" des Vorgängers glattgebügelt. Insgesamt ist der Neue viel weicher und harmonischer geformt.

Weiterlesen...
www.hadel.net
Ford Transit Custom Bus, Hochdach, Baujahr 2012

Werden Modelle intelligent konstruiert, sind weitere Typ-Varianten dankbare und durchaus lohnenswerte Projekte. Viele Teile können beibehalten werden und so eröffnen nur wenige zusätzliche Formteile ganz neue Möglichkeiten.

Weiterlesen...
www.hadel.net
BMW X1 Serie, Baujahr 2010

Die Scheinwerfer fallen etwas größer aus als im bisherigen BMW-Design. Dies begann beim 5er GT und setzt sich nun scheinbar über alle Fahrzeugreihen fort. Ansonsten versucht "der Kleine" durch viel schwarzen Kunststoff an der Front und an den Radhäusern einen bulligen und kraftvollen Eindruck zu hinterlassen.

Weiterlesen...
www.hadel.net
Volkswagen Eos, Baujahr 2006

Wie bereits gewohnt, ging der Auftrag für die Miniatur an die Berliner H0-Experten und die Designer von Wiking schufen mit viel Liebe zum Detail ein gelungenes Modell.

Weiterlesen...