Frank Hadel            

Translate to:


MAN TGX GX - New Generation 2020

Veröffentlicht am 26.06.2020, aktualisiert am 03.07.2020

Das Modell


(c) www.hadel.net

Am 10. Februar 2020 präsentierte MAN in Bilbao den neuen TGX oder auf Neudeutsch "The new MAN TGX" und überreichte dem Fachpublikum ein brandneues Herpa-Modell in ansprechender Metalliclackierung.

(c) www.hadel.net

Neben der technischen Weiterentwicklung erhielt die neue Baureihe auch eine optische Überarbeitung, die deutlich über die vorhergehenden "Spielereien am Kühlergrill" hinausgeht.

(c) www.hadel.net

Sicherstes Erkennungsmerkmal ist der doppelte Knick in der Fensterlinie. Von den fünf leichten Wellen im Heckbereich blieben lediglich drei und das Seitenfenster im Hochdach wurde ersatzlos gestrichen.

Für Herpa schien das Lastenheft zur Miniaturisierung ziemlich voll gewesen zu sein: Feinste Details und höchste Detaillevel im Formenbau, hauchdünne aber leserliche Bedruckung und eine feinpigmentierte Lackierung im Farbton "einfach nur geil". Sonst nichts! smilie

(c) www.hadel.net

Der schimmernde Farbton bekam allerdings einen klangvolleren Namen: New Golden Topaz metallic. Das kleine D38 Signet unter dem Hinweis auf die 640 PS kennzeichnet den kräftigsten Motor mit 15,2 Liter Hubraum.

(c) www.hadel.net

Lediglich die drei Chromspeichen im Bereich des Kühlers erscheinen seltsam vertraut.

(c) www.hadel.net
(c) www.hadel.net

Diese Scheinwerfer dürfte im H0-Maßstab neue Maßstäbe setzen! Über die Passgenauigkeit der Beleuchtungsanlagen muss man Herpa schon lange keine Tipps mehr geben. Aber hier? Auf einer Breite von nur wenigen Millimetern pro Scheinwerfer sind die einzelnen LEDs eindeutig zu erkennen! Geht es noch besser? Schwer vorstellbar!

(c) www.hadel.net

Die Außenspiegel haben gigantische Ausmaße erreicht. Hier hätte ich für eine neue Baureihe auf eine Adaption der Kameraflügel vom Marktführer getippt.

(c) www.hadel.net

Die Radkästen über der Vorderachse tragen markante Verkleidungen.

(c) www.hadel.net

Die ersten Modelle dieser Baureihe erzielten in den bekannten Online-Auktionen unfassbare Preise! Schön dumm, wer dazu bereit ist. So rar und unbezahlbar ist der Exot gar nicht.

(c) www.hadel.net

Denn nur kurze Zeit später legte MAN im Shop nochmals eine große Auflage im gleichen Farbton nach, nachdem die erste Charge binnen weniger Stunden ausverkauft war und kurz darauf bei abgebrühten Anbietern die erwähnten Höchstpreise erzielte.

(c) www.hadel.net

Glaubt man der Gerüchteküche, sollen auch ganz wenige Exemplare mit einer deutschen Vitrinenbeschriftung im Umlauf sein.

(c) www.hadel.net

Bei Auslieferung der Pressemodelle stand die Typenbezeichnung scheinbar noch nicht fest. Der TGX GX wurde bei der Verpackung in Dietenhofen noch als TGX XXL gehandelt.

(c) www.hadel.net

Dem Original wünsche ich viel Erfolg und allzeit gute Fahrt. Dem Modell stets einen Ehrenplatz in den Vitrinen der detailverliebten H0-Sammler!


Die zweite Auflage

(c) www.hadel.net

Nur circa 8 Wochen später erschien die nächste Auflage der Formneuheit.

(c) www.hadel.net

Diesmal mit in einem strahlenden blau metallic, das stark an die First Edition des Mercedes Benz Actros aus dem Jahre 2011 erinnert.

(c) www.hadel.net

Ansonsten sind die Unterschiede überschaubar. Bis auf eine Winzigkeit: Diese Zugmaschine ist mit einer mächtigen verchromten Fanfare ausgestattet.

(c) www.hadel.net

Dem Modell begegnete ich aufgrund einer Sammelbestellung (vielen Dank für die Bereitstellung), und ärgere mich nun doch etwas, sie nicht gleich für mich gekauft zu haben.

(c) www.hadel.net

Denn: Schick is'ser ja schon, gell?

(c) www.hadel.net

Mal schauen, ob er noch den Weg in meine Vitrine findet.

(c) www.hadel.net

Inzwischen hat Herpa den Neuling im eigenen Sortiment in vier weiteren Farben angekündigt.

(c) www.hadel.net

Rot, blau, lindgrün und weiß, welches für die Bastler länger lieferbar bleiben wird.

(c) www.hadel.net

Modellspezialist Schlüter fügt der Palette schwarz, magenta und ein edles silber metallic hinzu, welches ich anhand der Bilder eher anthrazit nennen würde.

(c) www.hadel.net

Die Chromteile liefern einen schönen Kontrast zur feinen Lackierung der Zugmaschine.

(c) www.hadel.net

Bei dieser Bestellung konnte MAN die "Katze aus dem Sack", in Form einer korrekten Typenbezeichnung, lassen. TGX GX 18.640 steht mit der neuen Artikelnummer auf der ansonsten identischen Umverpackung.

(c) www.hadel.net
(c) www.hadel.net



www.hadel.net
Iveco Stralis Koffersattelzug - Messemodell IAA 2004

Am Stand des Fahrzeugherstellers IVECO auf der IAA ‘04 wurde dieser Sattelzug angeboten.

Weiterlesen...
www.hadel.net
MAN TGX XXL - IAA Nutzfahrzeuge 2008

Die stark getönte Sonnenblende verrät den Anlaß für diese limitierte Zugmaschine.

Weiterlesen...
www.hadel.net
John Deere 6920 S - Baujahr 2002

Der John Deere 6920S zählt mit seinen 150 PS zu den kleineren Geräten moderner Landwirtschaft.

Weiterlesen...
www.hadel.net
Liebherr R 580 - Radlader

Der Radlader bei der Arbeit: Mit der großen 5 m³-Schaufel ist das Beladen schnell erledigt.

Weiterlesen...
www.hadel.net
Volvo FH - Krone GigaLiner

Große Verpacken enthalten meistens besondere Modelle. So auch hier, sogar mit Bedienungsanleitung:

Weiterlesen...