Jens Hadel  +49 171 6313756            

Translate to:


VW Eos Weltpremiere auf der IAA 2005

Von der Studie zum Serienfahrzeug

(c) www.hadel.net

Bereits auf der IAA 2003 zeigte VW die Studie *Concept R*.

(c) www.hadel.net

Einige Monate später wurde im Frühjahr 2004 in Genf die Fortsetzung *Concept C* vorgestellt, die schon mehr dem VW Eos ähnelte, der jetzt in Serie geht.

(c) www.hadel.net

Der Eos hat, wie viele andere Cabrios und Roadster auch, ein Blechverdeck.

(c) www.hadel.net

Motorisierungen mit 115, 150, 200 und 250 PS sind verfügbar.

(c) www.hadel.net

Das Öffnen des Verdecks ist in 25 Sekunden erledigt.

(c) www.hadel.net

Für Sicherheit bei einem Überschlag soll ein automatisch ausfahrender Überrollbügel sorgen.

(c) www.hadel.net

Der Eos ist zwischen Golf und Passat angesiedelt.

(c) www.hadel.net

In dem fünfteiligen Klappdach ist auch ein Glasschiebedach enthalten.

(c) www.hadel.net
(c) www.hadel.net

Optisch sind Front und Heck der aktuellen Formensprache von VW angepasst.

(c) www.hadel.net

Der Kofferraum bietet ausreichend Platz für den Alltag.

(c) www.hadel.net
(c) www.hadel.net

Insgesamt ist die Optik aber doch wesentlich eckiger und ansprechender geworden,
als es die Studie *Concept R* vermuten ließ.

(c) www.hadel.net

Zum Abschluß der Vergleich zwischen geöffnetem und geschlossenem Verdeck.

(c) www.hadel.net