Jens Hadel  +49 171 6313756            

Translate to:


Containerbrücken für Hamburg 2020 (Teil 2)

Veröffentlicht am 04.06.2021

Kranarbeiten

(c) www.hadel.net

Immer wenn alle Bauteile für die Montage einer Baugruppe im Süden des Bremerhavener Containerhafens vorhanden waren, begannen sich die großen Krane zu drehen. Die ersten Arbeiten konnte man leider von außerhalb nicht einsehen.

(c) www.hadel.net

Nachdem die beiden langen Beine einer Seite mit dem Querträger und den runden Verstrebungen verbunden und mit den Laufwerken verschraubt wurden, mussten nun die Querstreben an der Spitze montiert werden.

(c) www.hadel.net

Vor dem Hub wurden einige Hilfsseile an den Sockeln der Querstreben befestigt.

(c) www.hadel.net

Schließlich müssen die Gewichte auch in luftiger Höhe sicher bewegt werden.

(c) www.hadel.net

Kranfahrer sowie Monteure müssen jetzt gemeinsam alles perfekt ausrichten.

(c) www.hadel.net

Zeitgleich wurde schon der zweite Querträger am zweiten Kran vorbereitet.

(c) www.hadel.net

Hier war gut zu erkennen, wie das durch die Verschraubungslöcher geführte Seil die Ausrichtung erleichtert.

(c) www.hadel.net

Im Hintergrund wartete bereits der Mannkorb um das Montageteam auf die wasserseitigen Stützbeine überzusetzen.

(c) www.hadel.net

Nur wenig später wurden Dolche durch die Ösen gesteckt und mit dem Verschrauben begonnen.

(c) www.hadel.net

Auch der Querträger der Wasserseite drehte sich wenig später über den Standbeinen ein.

(c) www.hadel.net

Solange noch nichts Greifbares in der Nähe war, hieß es warten.

(c) www.hadel.net

Noch am Boden wurden die unterschiedlichen Zugänge zu den Aufbauten montiert.

(c) www.hadel.net

Nur wenig später war das bekannte Spiel mit dem Hilfsseil und den Ösen statt.

(c) www.hadel.net

Diese Arbeitsweise ermöglichte das sichere Ausrichten der gewichtigen Baugruppen.

(c) www.hadel.net

Die gewaltigen Abmessungen konnte man bei diesem Anblick bestens abschätzen.

(c) www.hadel.net

Für den Einsatz wurden unter anderem ein Demag SL 3800 und ein Demag CC 2500-1 von Sarens geholt.

(c) www.hadel.net

Je nach dem, welche Bauteile Bremerhaven erreichten, wurden diese zeitnah verbaut, so standen auch mal mehrere angefangene Liebherr Containerbrücken für den Hamburger Hafen an der Weser.

(c) www.hadel.net
(c) www.hadel.net

Als Tandemhub ging der zentrale Träger- und Schienenelement für die Laufkatze unter die oberen Querträger.

(c) www.hadel.net

Noch hatte die Laufbahn nicht die endgültige Länge erreicht.

(c) www.hadel.net

Die linke Containerbrücke wurde zuvor schon mit dem zentralen Maschinenhaus bestückt.

(c) www.hadel.net
(c) www.hadel.net

Die Montage der Topverstrebungen habe ich leider nicht fotografieren können.

(c) www.hadel.net

Der klappbare Ausleger kann Schiffe mit bis zu 24 Containerreihen be- und entladen.

(c) www.hadel.net

Im sicheren Tandemhub erreichte die Gitterkonstruktion den Zielort.

(c) www.hadel.net
(c) www.hadel.net

Es war für das Team keine leichte Aufgabe, die Ladung so auszurichten, dass das Verbolzen klappte.

(c) www.hadel.net

Es fehlt noch der Spreader, der später die Container mit Twistlocks an der Oberseite aufnimmt.

(c) www.hadel.net

Demnächst geht es mit den folgenden Arbeiten dieser Aktionen weiter!


Derzeit häufig besucht:

www.hadel.net
Volvo FH16 660 PS 4achs Schwandner Group

Motto des Logistik-Unternehmens mit über 150 ziehenden Einheiten: Think Green!

Weiterlesen...
www.hadel.net
Rosenbauer Panther 6x6 für Malaysia (Modelljahr 2011)

Mitte September 2011 kamen mehrere dieser leuchtenden Allradler in Bremerhaven an.

Weiterlesen...
www.hadel.net
125 Jahre Nooteboom - Tag der offenen Tür 2006

Am 18. Juni 2006 hatte Nooteboom zum Firmensitz nach Wijchen (NL) eingeladen, um das 125jährige Firmenjubiläum zu feiern.

Weiterlesen...
www.hadel.net
Audi A5 Erlkönig im Sommer 2016

Zu Beginn des Sommers 2016 huschte dieser breite Audi über die Nordschleife.

Weiterlesen...
www.hadel.net
63. Internat. Automobil-Ausstellung Nutzfahrzeuge 2010

In Hannover öffnete im September wieder die IAA für Nutzfahrzeuge im ersten Jahr nach den wirtschaftlichen Turbulenzen der Krise, die fast exakt drei Jahre zuvor überall auf dem Globus für Veränderungen sorgte. Etliche Firmen blieben auf der Strecke oder kämpfen immer noch mit den Folgen, für alle anderen heißt es scheinbar "Volle Fahrt voraus!". Ob das wirklich gut geht, wird wohl erst die Zeit zeigen. Zumindest scheint der Öko-Wahn der IAA 2009 Geschichte zu sein. Nichts gegen umweltschonende Entwicklungen, aber eine Hundertschaft mit "ÖKO-sparsam-toll" beschriftete Autos über das Messegelände zu jagen, wie ein Jahr zuvor in Frankfurt geschehen, kann uns wohl kaum der Lösung näher bringen.

Weiterlesen...
www.hadel.net
Weltgrößter Trafotransport durch Kahl in Nürnberg (Teil 1)

Am kalten Abend des 24. Januar 2018 startete dieser gewaltige Transformatorentransport im Siemenswerk Nürnberg.

Weiterlesen...