Martina Grabski            

Translate to:


Ein Schmuckstück für den Sattel

Veröffentlicht am 02.02.2018

Ein Zierband für den Sattel passend zur Trense

(c) www.hadel.net

Da es für den Sattel kaum Verzierungen zu kaufen gibt, kam ich auf die Idee passend zum vorhandenen Stirnband der Trense ein Zierband zu basteln.

Das Zierband soll später unter den Sattelblättern mit einer Schlaufe an den Gurtstrupfen befestigt werden. Zum Maßnehmen wird eine Schnur hinten um den Sattel und die Gurtstrupfen gelegt.

(c) www.hadel.net
(c) www.hadel.net

Auf der Schnur werden nun die Punkte wo das Band später an den Seiten unter dem Leder verschwinden wird, die Nähte vom Hinterzwiesel und evtl. noch der Kissenabstand markiert.

Anzeige:

Als Material wurden hier goldenes Geschenkband, Leder von einem Gürtel, doppelseitiges Klebeband, Klebstoff, Perlenschnur, diverse Glitzersteine und ein Namensschild ausgesucht.

(c) www.hadel.net

Damit das Lederband später gut an der unteren Kante des Sattels anliegt wird es mit einer leichten Wölbung zu geschnitten. Die Enden werden anhand der genommen Maße gekürzt und angeschrängt, damit der Übergang zum Sattelblatt harmonischer aussieht.

Anschließend wird das goldene Dekoband mit doppelseitigen Klebeband auf den Lederstreifen geklebt.

(c) www.hadel.net

Als nächster Schritt wird das Namensschild mittig platziert und befestigt. Die Steine werden im gewünschten Muster aufgelegt und ebenfalls befestigt.

Für einen besseren Halt wurden die Fassungen der Steine mit Klebstoff fixiert und zusätzlich aufgenäht.

(c) www.hadel.net

Nun kann das Band am Sattel angebracht werden. Hierfür wird das Lederband an den Sattel gelegt, das lange goldene Band wird an den Seiten unter die Sattelbätter gezogen und um die Gurtstrupfen geknotet.

(c) www.hadel.net
(c) www.hadel.net

Jetzt muss nur noch das Pferd geputzt werden und dann steht einem Ritt im neuen Outfit nichts mehr im Weg.

(c) www.hadel.net

Wem dieser Sattelschmuck zu aufwendig ist, der kann auch einfach Perlen auf einer Schnur aufziehen, die Perlenreihe mit Knoten an den Seiten sichern und die restliche Schnur wie oben beschrieben am Sattel befestigen.


Auf dieser Seite wird nur eine kleine Auswahl gezeigt. Alle Tipps findest Du im Menu!

Anzeige:
www.hadel.net
Wurmkur geben

Viele Pferde wehren sich bereits beim Anblick der Spritze vor einer Wurmkur.

Weiterlesen...
www.hadel.net
Stiefelspanner

Zeitung und Limonadenflasche als Stiefelspanner damit Lederstiefel länger ihre Form behalten.

Weiterlesen...
www.hadel.net
Sattelgurthalter

Lange Sattelgurte hängt man beim Auf- bzw. Absatteln und in der Sattelkammer meistens in einen Steigbügel oder über den Sattel. Einen Kurzgurt muss man dafür meistens auf beiden Seiten von den Gurtstrippen lösen, sonst ist er zu kurz um über den Sattel gelegt zu werden. Wenn der Kurzgurt für den Steigbügel lang genug ist, dann hängen die Gurtstrippen nicht gerade herunter was auf die Dauer nicht gut für das Leder ist.

Weiterlesen...
www.hadel.net
Transporttasche für Pferdedecken

Die Größe der Tasche ist für eine leichtgefütterte Paddockdecke mit 1,45 m Rückenlänge.

Weiterlesen...
www.hadel.net
Knotenhalfter

Ein Knotenhalfter selber zu flechten ist ganz einfach. Dazu benötigt man ein langes Seil, ein Maßband und etwas Zeit.Das Halfter dieser Anleitung ist aus einem Seil mit Kern und hat einen Durchmesser von 8 mm. In der Westernszene werden eher dünnerer Seile mit einem Durchmesser von ca. 5 mm genommen. Solche Seile bekommt man in jedem Baumarkt oder im Segler- oder Bergsteigerbedarf.

Weiterlesen...
www.hadel.net
Ein Hufeisen aus Heu

Diese Hufeisen aus Heu sind nicht nur eine schöne Wand- oder Türdekoration man kann sie auch als Glücksbringer verschenken.

Weiterlesen...
www.hadel.net
Scheuerbürste

Mit einer harten Bürste kann man seinem Pferd eine große Freude machen.

Weiterlesen...
www.hadel.net
Gebißscheibe

Gebißscheiben verhindern ein mögliches Einklemmen des Maulwinkels in dem Übergang vom Trensenring zum Mundstück. Empfehlenswert sind Gebißscheiben nicht nur bei Pferden mit empfindlichen Mäulern sondern auch bei der Longenarbeit oder bei Reiterspielen, da hier stärkere einseitige Einwirkungen auf das Gebiß vorkommen können.

Weiterlesen...
www.hadel.net
Fliegenausreitdecke

Auf der Weide suchen sich die Pferde einfach einen Platz an dem nicht so viele Bremsen herumfliegen, außerdem können sie mit ihrem Schweif diese Biester wegschlagen oder an der Brust wegbeissen. Beim Reiten sind solche Attacken ziemlich nervig und Antifliegensprays bringen meistens nur eine kleine Erleichterung.

Weiterlesen...
www.hadel.net
Ein Schmuckstück für den Sattel

Da es für den Sattel kaum Verzierungen zu kaufen gibt, kam ich auf die Idee passend zum vorhandenen Stirnband der Trense ein Zierband zu basteln.

Weiterlesen...