Martina Grabski            

Translate to:


Sattelschoner

Veröffentlicht am 29.11.2000

Sattelschoner selbst gemacht

Die meisten im Handel erhältlichen Sattelschoner sind zu klein, wenn außer dem Sattel auch noch Steigbügel und Satteldecke oder Schabracke abgedeckt werden sollen.

www.hadel.net

Als größeren Sattelschoner kann man einfach Spannbettlaken für Kinderbetten nehmen.

Wer gerne mit der Nähmaschine umgeht, der kann sich auch ganz einfach einen Schonbezug für seinen Sattel selber nähen.

Folgendes Material wird benötigt:

   - 1 Bogen Papier ca. 90 cm x 90 cm
     (für das Schnittmuster)
   - ca. 0,90 x 1,80 m Stoff
   - ca. 1,50 m Gummiband
   - sowie Nähgarn, Schneiderkreide usw.

www.hadel.net

Zuerst wird das Schnittmuster erstellt. Hierfür wird ein Raster mit einem Abstand von 10 x 10 cm auf das Papier gezeichnet. Man kann hierfür Zeitungspapier nehmen. Allerdings sollte man bei hellen empfindlichen Stoffen aufpassen, da Zeitungen evtl. abfärben. Anschließend wird der nebenstehende Schnitt auf das Raster übertragen.

Die gerade Kante des Schnittmusters bildet die Sattelmitte und wird im Stoffbruch auf den Stoff geheftet.

Der Schnitt wird mit einer Saumzugabe von 2 cm auf den Stoff übertragen. Nach dem zuschneiden des Stoffes wird die Nahtzugabe als Hohlsaum eingeschlagen und festgenäht.

Die letzten 1,5 cm des Saums werden nicht zugenäht. Durch diese Öffnung wird jetzt das Gummiband gefädelt und zusammengeknotet.

Fertig ist ein Sattelüberzug, der sogar über einen Dressursattel einschl. Satteldecke passt.

Wer mag, der kann seinen Bezug noch mit einer kleinen aufgesetzten Tasche z.B. für Reithandschuhe versehen oder noch mit einem Monogramm besticken.