Fliegeneier entfernen    
Translate:
zur Startseite von Pebbels & ichPferdefotografieHaltungReiten & CoTipps & TricksTermineFotoalbumGästebuch

 Deckentasche
 Eimerhalter
 Fliegendecke
 Fliegeneier
 Fliegenhaube
 Gebißscheibe
 Gertenhalter
 Gewicht
 Gummi flicken
 Heu-Hufeisen
 Jährlingsgröße
 Knotenhalfter
 Mähnenspray
 Pulsmesser
 Samtreitkappe
 Sattelgurt
 Sattelgurthalter
 Sattelschoner
 Scheuerbürste
 Schimmelpilz
 Schnee im Eisen
 Stiefelspanner
 Wanderreithalfter
 Wurmkur geben



Für den direkten Kontakt oder Fragen, einfach Mail an:
martina
@
hadel.net

Wie entferne ich die Eier der Dasselfliege am besten?

 

Wer kennt sie nicht, die gelben Eier der Dasselfliege (auch Magenbremse genannt). Die Dasselfliege klebt ihre Eier mit Vorliebe an die Beine unserer Pferde. Wenn die Pferde an den Fliegeneiern lecken, dann regen sie die Larven in den Eiern zum schlüpfen an. Die Larven wandern nach dem Schlüpfen in das Maul der Pferde und später weiter in den Magen. Im Magen fressen sich die Larven durch, bis sie nach ca. 10 Monaten wieder ausgeschieden werden und sich im Boden weiter zur Fliege entwickeln. Ein starker Befall von Dassellarven kann unter anderem zu Koliken führen. Eine jährliche Entwurmung gegen Dassellarven ist daher unerlässlich. Die meisten Tierärzte empfehlen als Zeitpunkt der Entwurmung den Dezember, da die meisten Larven bis dahin in den Magen gewandert sind. Um die Larven zusätzlich in Schach zu halten, sollten sie möglichst gar nicht erst in großer Anzahl in den Magen gelangen. Deshalb sollten bereits die Eier aus dem Fell entfernt werden.

So schlimm wie auf diesem Foto sollten keine Pferdebeine aussehen. Zum Entfernen der Fliegeneier gibt es mehrere Möglichkeiten:

Als altes Hausmittel wird häufig empfohlen die Eier mit Obstessig abzuwaschen. Ich habe dieses Hausmittel ausprobiert. Meiner Meinung nach lassen sich dadurch die Eier nicht besser entfernen. Nur der Gestank hielt für ein paar Stunden die Dasselfliege von den Pferdebeinen fern.

(c) www.hadel.net

Empfehlenswerter ist da schon das Entfernen der Eier mit einem Einwegrasierer. Eine bloße Rasierklinge oder ein einfaches Messer (bzw. Hufmesser) sollte wegen der erhöhten Verletzungsgefahr nicht verwendet werden.

Diesen Sommer habe ich im Reitsportgeschäft ein "Dasselmesser" entdeckt. Dieses Messer hat 5 Euro gekostet und ist fürs Kurzhaar gut geeignet. Die Klinge von diesem Messer hat Zacken, ähnlich wie ein Trimmkamm für Hunde. Durch einen Bogen am Ende der Klinge kommt man auch gut an alle Stelle rund um die Gelenke.

Für die Mähne ist meine persönliche Empfehlung ein Flohkamm mit Metallzinken für Katzen, damit lassen sich die Eier gut entfernen. Am besten lassen sie sich entfernen, wenn man die Mähne ab und zu mit Mähnenspray pflegt.

Das regelmäßige Entfernen der Eier kann trotzdem keinesfalls eine Entwurmung ersetzen.

(c) www.hadel.net

Foto:
Dasselmesser (oben) und
Flohkamm (unten)

 Trennlinie 

Hier gibt es Wissenswertes zum Thema Gesundheitsvorsorge!



Material dieser Internetpräsenz darf nur mit ausdrücklicher Zustimmung des Webmasters verwendet werden !