Martina Grabski            

Translate to:


Duhner Wattrennen 2005

Veröffentlicht am 22.07.2005

Duhner Wattrennen 2005 - Teil 1

Wenn im Strandhotel Duhnen das Rednerpult aufgebaut wird und das Niedersachsenross wieder daneben gestellt wird, dann dauert es bis zur Eröffnung des Duhner Wattrennens nicht mehr lange. In diesem Jahr begrüßte die Ministerin Dr. Ursula von der Leyen die Rennteilnehmer. Natürlich durfte bei diesem Empfang auch nicht Hans-Heinrich Isenbart fehlen, der seit Jahren Ansager während des Rennens ist.

(c) www.hadel.net

Gruppenfoto mit Henry Böhack, dem Präsidenten des Vereins für Pferderennen auf dem Duhner Watt e.V., in der Mitte.

(c) www.hadel.net

Endlich ist es soweit: Neptun fährt mit einem Wattwagen vor und gibt den Meeresboden für die Rennen frei.

Anzeige:
(c) www.hadel.net

Nicht mehr vom Duhner Wattrennen wegzudenken ist das Bülkauer Reiter- und Trompetercorps.


(c) www.hadel.net

Das 1. Rennen, ein Amazonenrennen über 1400 m, ist gestartet. Zu sehen sind von links Reika mit Julischka Brosig, Peruschka mit Lara Leinecker, Mira Loma mit Almut Strömer, Nils mit Jennifer Fromm und Aschago mit Franziska Wachtmann.

(c) www.hadel.net

Die 14jährige Franziska Wachtmann ist mit dem 12jährigen Wallach Aschago nicht zu schlagen und so fliegt sie förmlich über die Ziellinie. Leider überschattete ein Ereignis dieses Rennen: der 8jährige Wallach Nils bricht kurz vor der Ziellinie mit einem Lungenriss zusammen. Ihm kann nicht mehr geholfen werden. Doch nur wenige der über 30.000 Zuschauer am Strand bekommen etwas von diesem Zwischenfall mit.


(c) www.hadel.net
(c) www.hadel.net
(c) www.hadel.net

Auf der Schlussgeraden kann der 9jährige Wallach seinen Vorsprung ausbauen und gewinnt.