Martina Grabski            

Translate to:


Flehmen

Veröffentlicht am 05.12.2003

Wie Pferde Gerüche untersuchen können ...

(c) www.hadel.net

Das Flehmen wird meistens durch intensive Gerüche wie z.B. eine rossende Stute ausgelöst.

www.hadel.net

Flehmende Pferde strecken ihren Kopf dabei schräg nach oben, ziehen die Oberlippe hoch und verschließen so ihre Nüstern. Häufig wird das Flehmen in Filmen für "lachende Pferde" benutzt, weil die Pferde dabei ihre Zähne zeigen.

Durch flehmen können Pferde mit Hilfe des vomeronasalen Organs (auch Jacobson Organ genannt) Gerüche überprüfen. Dieses Organ ist ein mit Riechschleimhaut überzogenes Knorpelrohr das an der Basis der Nasenschleimhaut sitzt und einen Zugang zur Maulhöhle besitzt. Flehmende Pferde lachen somit nicht sondern sie untersuchen nur verschiedene Gerüche.


Anzeige:

Vielleicht interessieren Dich auch folgende Themen:

www.hadel.net
Offenstall

Offenställe gibt es in vielen Varianten: vom einfachen Unterstand mit Matschauslauf bis zur großen komfortablen Anlage eines Pensionsbetriebes. Im Juni 2000 stellte Gerd-Dieter Kahrs, Offenstallbetreiber aus Wehden bei Bremerhaven, interessierten Pferdefreunden das Konzept seiner Offenstallanlage vor.

Weiterlesen...
www.hadel.net
Die Nacht der Pferde

Die Nacht der Pferde wird in jedem Jahr als Abendveranstaltung bei der "Pferd & Jagd" in Hannover präsentiert.

Weiterlesen...
www.hadel.net
56. Elmloher Reitertage 2006

Ein kleiner fotografischer Rückblick auf die Elmloher Reitertage 2006

Weiterlesen...
www.hadel.net
Deutsches Pferdemuseum in Verden

Das Deutsche Pferdemuseum Verden befindet sich am Holzmarkt in der ehemaligen Kavelleriekaserne von 1831. Am Eingang des Museums steht eine lebensgroße Statue des berühmten Hengstes Tempelhüters.

Weiterlesen...
www.hadel.net
RV Langen

Trotz des schlechten Wetters waren viele Reiter und Zuschauer zum Ringreiten beim RV Langen erschienen.

Weiterlesen...
www.hadel.net
Duhner Wattrennen 2005

Das 5. Rennen um den Preis des Nordseeheilbades Cuxhaven geht über eine Strecke von 1900 m.

Weiterlesen...