Frank Hadel            

Translate to:


Baubericht Mercedes Benz Unimog - Winterdienst

(c) www.hadel.net

So kommen die Kartons der neuen Generation von KIBRI daher. Das dunklere Blau wirkt gefälliger als das Babyblau der vergangenen Jahre. Also lüften wir den Deckel und schauen mal, wieviel Arbeit uns erwartet.

(c) www.hadel.net

Na, das sieht ja noch sehr übersichtlich aus. Dieser Bausatz, mit einem Schwierigkeitsgrad von zwei Sternen, ist recht schnell zu schaffen.
Das Modell werde ich mit einigen Pinselstrichen und kleinen Details aufwerten, mich aber weitestgehend an den Bauplan halten.

(c) www.hadel.net

Zuerst habe ich die Schneeketten mit einer Eisenfarbe bepinselt, damit sie genügend Zeit zum Trocknen haben. Generell sollte man vor Baubeginn kurz prüfen, welche Teile gesupert werden sollen. Dies spart später viel Wartezeit.

Anzeige:
(c) www.hadel.net

Das Fahrgestell des Straßenräumgerätes macht durch den Allradantrieb viel her.

(c) www.hadel.net

Die Sitze dieser Fahrzeuge bemale ich meist in einem Braunton, um ein paar Akzente im Innenraum zu setzen. Wenn man dabei mal etwas übermalt, ist das auch nicht sehr schlimm.

Die angedeuteten Streben in der Seitenverglasung betone ich mit zwei dünnen Decalstreifen, die ich von innen aufbringe! So sind sie perfekt geschützt und wirken später sehr plastisch. Links liegt das Gestell der Warnbeleuchtung.

(c) www.hadel.net

Links oben: Der Luftfilter, darunter die doppelte Frontscheibe und die Felgen mit den Reifen.
Mitte: Das zusammengebaute Fahrerhaus und der Aufbau.
Rechts: Das Fahrgestell sowie das Unterteil des Kastenaufbaus.

(c) www.hadel.net

Das Teil mit den Zapfwellen für die Aggregate. Eigentlich schade, dass der schöne Allradantrieb davon verdeckt wird.

(c) www.hadel.net

Die Hochzeit - Jetzt wird ein Lkw aus dem Puzzle!

(c) www.hadel.net

Als nächstes erfolgt die Montage der Räumgeräte.
Der breite Keilpflug ist recht schnell zusammengesetzt.

(c) www.hadel.net
www.hadel.net

Das Kombigerät aus Schneepflug und rotierender Schneefräse erweist sich als etwas komplexer, ist aber auch noch gut zu schaffen.

Die Rotationstrommel bleibt beweglich. Eine gute Idee. Evtl. läßt sie sich für ein Diorama oder ein Funktionsmodell auch antreiben?

(c) www.hadel.net

Fast bereit für den Winterdienst.

www.hadel.net

Aber Vorsicht:

Hier verbirgt sich ein kleiner Fehler in der Bauanleitung.

Das orange Adapterteil (Nr. 34) darf nicht angeklebt werden! Es ist nur für zwei der drei Räumgeräte notwendig! Es hält auch recht gut, wenn es nur angesteckt wird.




Bildausschnitt Bauplan (C) KIBRI

Anzeige:
(c) www.hadel.net

Der Bau ist beendet, nun folgen letzte farbliche Details.

(c) www.hadel.net
www.hadel.net

Das große Gitterfeld im Heckbereich wird mattschwarz gestrichen. Solche Farbwechsel bilden mehr Reize für das Auge als eine große, orange Fläche.

Bevor die Scheibenwischer montiert werden, streiche ich diese ebenfalls schwarz, jedoch glänzend.

Die Lippen des Keilpflugs werden mit Maskierband exakt abgeklebt und ebenfalls geschwärzt, da sie meist aus Gummi bestehen. Die kleinen Fähnchen werden rot/weiß.

Auch das Kombigerät erhält eine Gummilippe und schwarze Gummirollen.

(c) www.hadel.net

Zum Abschluß werden die Außenspiegel, die geschwärzten Scheibenwischer und die Beschriftungen angebracht. Die Kleinteile sind sehr empfindlich und die Aufkleber verrutschen oft, wenn sie während der Bauphase angeklebt werden und nach mehrmaliger Korrektur halten sie nicht mehr sehr gut.


www.hadel.net
Modellwachs - Alter Kunststoff mit neuem Glanz

So holte ich meinen Ford Taurus von Atlas Models in "Moonlight-Blue" aus der Packung und freute mich sehr über das Modell.

Weiterlesen...
www.hadel.net
Felgentuning für besondere Modelle

Genau wie im Original kann auch ein Modell mit etwas Tuning einen völlig anderen Eindruck machen. Neben einer sauberen Lackierung, farblichen Details wie Blinker, Scheibenwischer usw. bringen auch andere Felgen dem Modell eine ganz andere Wirkung.

Weiterlesen...
www.hadel.net
Umbaubericht Mercedes Benz Actros 1861 Black Edition

Auch der Innenraum wurde dem luxuriösen Vorbild nachempfunden. Die Sitze wurden in hellem "Leder" gepinselt und vorbildgerecht mit Mercedes-Sternen dekoriert. An der Kabinenrückwand glänzt das "Black Edition"-Logo.

Weiterlesen...