Frank Hadel            

Translate to:


Baubericht Goldhofer STN/STZ 10achs Auflieger

Veröffentlicht am 31.12.2010

(c) www.hadel.net
www.hadel.net

Der Auflieger besteht aus allerhand Teilen und ist sauber gegossen. Das größte Bauteil ist natürlich die Ladefläche.

Lediglich die massiven Angüsse machen das Entgraten etwas schwierig. Dieser Schritt dauert einige Zeit.

(c) www.hadel.net
www.hadel.net

Die Ladefläche sowie diverse Kleinteile sind entgratet, der Schwanenhals ist bereits montiert und macht einen guten Eindruck.

Die Teile sind sehr sauber gegossen, alle Feinheiten - sogar die Holzmaserung - lassen sich lupenrein erkennen.

(c) www.hadel.net

Die erste Stellprobe mit den vorbereiteten Teilen. Das Modell wirkt schon vielversprechend.

Anzeige:
(c) www.hadel.net

Ein Blick auf die 10 Achsaufnahmen.

(c) www.hadel.net

Das lange Teleskopteil ermöglicht dem Auflieger später eine imposante Länge.

(c) www.hadel.net

Letzte Paßprobe vor der Airbrushlackierung.

Die Teile sind lackiert, mit Decals beklebt und die ersten Detailbemalungen aufgebracht.

(c) www.hadel.net

Die Ladefläche wurde komplett in rot lackiert.

(c) www.hadel.net

Die Holzflächen wurden mit dem Pinsel bemalt. Trotzdem ist die Holzmaserung auch nach der Lackierung sehr gut zu erkennen.

(c) www.hadel.net

Fast fertig! Lediglich das Teleskopteil muß noch montiert werden.

(c) www.hadel.net

Nun ist der Goldhofer-Auflieger bereit für die Abfahrt!

Anzeige:

www.hadel.net
Die richtige Farbwahl für ein besonderes Modell

Diese Idee ist zugegebermaßen nicht wirklich von mir. Ich hatte einen US-PickUp (Ford F150) zum "Lowrider" umgebaut. Schön böse und schwarz sollte er sein. Ich war mit dem Ergebnis (v.a. mit dem "funktionstüchtigen" Hydraulikfahrgestell) sehr zufrieden und schleppte den Wagen zu einem Treffen zu Frank und Jens.

Weiterlesen...
www.hadel.net
Ladegüter selbstgemacht - Räder einer Dampflok

Bei einem gewöhnlichen Lkw mit Koffer- oder Planenaufbau spielt die Ladung im Modell keine Rolle. Voll oder leer - man sieht es eigentlich nie. Anders in der Welt der Tieflader und Schwertransporte. Da gehört halt was drauf.

Weiterlesen...