Frank Hadel            

Translate to:


Schneide-Set von Busch

Veröffentlicht am 02.10.2015

(c) www.hadel.net
www.hadel.net

Der versierte Modellbauer kommt ohne scharfe Klingen und eine große Schneidematte nicht mehr aus.

Egal ob Polystyrolplatten, Formteile oder feine Decals verarbeitet werden sollen - alles muss zuvor auf Maß gebracht werden. Je genauer, desto besser.

Besonders komfortabel wird es, wenn die Unterlage viele verschiedene Maße, Winkel und Möglichkeiten bietet, um die Teile zügig zu bearbeiten.

Busch hat nun ein Komplettset in den Handel gebracht, das neben der Unterlagen auch ein Skalpell, fünf weitere Klingen und ein stabiles Alulineal enthält.

(c) www.hadel.net

Die Schneidunterlage ist selbstschließend, damit nicht jeder Schnitt zu einem klaffenden Kratzer wird.

Ersatzklingen für Papier (Decals) und Kunststoff, ein stabiles Lineal aus Aluminium mit einer fett gedruckten, pfiffigen "Fünferskala" und viele Hilfslinien auf der Schneidunterlage machen das Set zu einem sehr nützlichen Team auf dem Basteltisch.


www.hadel.net
Bei Detailarbeiten versehentlich übergemalt

Einmal gezuckt und das Modell ist futsch ?! Nicht unbedingt!Jens Westermann schrieb mir folgenden Tip:

Weiterlesen...
www.hadel.net
Minivitrine für kleine Szenen

Besondere Modelle gehören in eine Vitrine. Besser noch: In ein kleines Diorama.

Weiterlesen...
www.hadel.net
Fotoätzteile für feinste Details...

Zuerst werden die Teile aus der Blechplatine geknippst. Ich empfehle, die Teile nach Baufortschritt auszulösen und nicht alle auf einmal. Dies sollte mit einem Skalpell o. ä. auf einer harten Unterlage geschehen, damit die Teile nicht verbiegen.

Weiterlesen...