Montage der Herpa Lenkung, 2. Generation    
Translate:
zur Startseite von AllgemeinDioramenFuhrparksPkwNutzfahrzeugeTipsTermine3D-Druck

 Achsmontage
 Ackerland
 Airbrush
 Airbrushklemme
 Anbolzachse
 Anhängerkuppl.
 Anschlagseile
 Auspuffendrohre
 Aussenspiegel
 Ballastplatten
 Ballastpritsche
 Bastellampe
 Begrasung
 Bewegliche Teile
 Bohrerhalter
 Bondic
 CyberClean
 Decals
 Decals (klein)
 Demontage
 Dioramenbau
 Drybrush
 Elektro
 Farblöser
 Farbwahl
 Felgentuning
 Fotoätzteile
 Klarlack
 Kofferdiorama
 Kotflügel
 Ladung Holzkiste
 Ladung Klimaanl.
 Ladung Lokräder
 Ladung Pritsche
 Landschaftsbau
 Lenkung
 Minivitrine
 Modelle altern
 Modellwachs
 Modellwert
 Pritscheneinleger
 Radmuttern
 Reiniger
 Riffelblech
 Scheiben tönen
 Schlüsselanhäng.
 Schneide-Set
 Spiegelflächen
 Übergemalt
 Umbauberichte
 Verglasung
 Vitrinenmodelle
 Wasser
 Wurzelholz



Kontakt:
Frank@Hadel.net


Mobilkräne & Zubehör
in 1:87 im 3D Druck

(c) www.hadel.net

Auf der Int. Spielwarenmesse 2003 stellte Herpa erstmals die Teile für eine neue Lenkung vor. Mit der alten Lenkung ließ sich kaum noch ein Lenkeinschlag darstellen, weil immer häufiger Breitreifen auf der Lenkachse zum Einsatz kamen. Die neue Lenkung versprach eine deutliche Verbesserung, allerdings sollte die Marktreife noch bis 2007 dauern. Leider enthält die Packung (Art.-Nr. 052559) keine Montageanleitung.

Die neue Lenkung besteht aus den Reifen, zweiteiligen Felgen, den Radlagern, der Achse mit den Anlenkungen und einer Lenkstange.

(c) www.hadel.net

Zuerst werden die Reifen auf die Felgen gezogen und die Anlenkungen auf die Achse gesteckt. Kleiner Hinweis: Die Steckzapfen sind unterschiedlich lang, ich empfehle, die längere Seite nach oben auszurichten, dann ragt später nichts aus dem Fahrgestell.

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

Danach werden die Felgen auf die Radlager gesteckt und mit dem Innenteil der Felge gesichert.

Die Montage sollte mit sanftem Druck erfolgen, da die Steckzapfen wichtig sind aber leicht abbrechen.

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

Zu guter Letzt muß noch die Lenkstange auf die beiden Zapfen der Anlenkung gesteckt werden.

Dieses Teil rastet fest ein und stellt den korrekten Lenkeinschlag zwischen dem inneren und dem äußeren Rad sicher.

(c) www.hadel.net

Aber Achtung: Die Lenkstange erst auf- stecken, nachdem die Lenkung zwischen beiden Teilen des Fahrgestells montiert ist.

(c) www.hadel.net

Die Zugmaschine wirkt mit der funktionsfähigen Lenkung deutlich realistischer.

 Trennlinie 

Zurück zur Tips-Übersicht



Material dieser Internetpräsenz darf nur mit ausdrücklicher Zustimmung des Webmasters verwendet werden !