Frank Hadel            

Translate to:


Decals - Das Sichern kleiner Kanten

(c) www.hadel.net

Früher oder später ergibt sich die Situation, dass man Modelle mehr oder weniger mit Naßschiebefolie "einwickelt" (siehe Baubericht MB Actros ‘DM-Truck’).

An den größeren Flächen ist das nicht schwer, aber die Kanten sind problematisch.

Manchmal macht es wenig Sinn zu versuchen, genau an der Kante entlangzuschneiden, da dieses nicht schadenfrei gelingt. Aber für ein Umlegen des restlichen Naßschiebers ist "zu wenig" Material vorhanden. Wasser und Decalweichmacher reichen hier für eine stabile Verbindung nicht mehr aus.

Ich habe allerhand mit anderen Mitteln ausprobiert, aber meistens wurde die empfindliche Folie angegriffen oder die Farbe löste sich sofort ab.

(c) www.hadel.net

Aber ich fand eine Lösung, mit der man sehr zügig am Modell weiterarbeiten kann.

Anzeige:
www.hadel.net

G-S Hypo Cement, ein Kleber, der üblicherweise zum Ansetzen von Fotoätzteilen verwendet wird, klebt auch Decals in wenigen Minuten fest an das Modell!
Zwar ist auch hier viel Vorsicht geboten, da der Klebstoff die Folie sehr weich macht, aber es funktioniert. So entstehen Modelle, die keine ausgefransten Motivkanten aufweisen.

Die hier gezeigten Bilder stammen von den drei Ford Transit, vom Diorama "Rallye Akropolis".


www.hadel.net
Die richtige Farbwahl für ein besonderes Modell

Diese Idee ist zugegebermaßen nicht wirklich von mir. Ich hatte einen US-PickUp (Ford F150) zum "Lowrider" umgebaut. Schön böse und schwarz sollte er sein. Ich war mit dem Ergebnis (v.a. mit dem "funktionstüchtigen" Hydraulikfahrgestell) sehr zufrieden und schleppte den Wagen zu einem Treffen zu Frank und Jens.

Weiterlesen...
www.hadel.net
Umbaubericht Mercedes Benz CLK-GTR Roadster

Im Herbst 2003 zeigte Jens mir Bilder des CLK-GTR Roadster aus einer Autozeitschrift und ich erwiderte spontan: "Starker Wagen! Den bau' ich!" ... nicht ahnend, wie extrem sich dieses Projekt gestalten sollte. Ich dachte "Dach ab, Höcker drauf - das sollte sich schnell machen lassen."

Weiterlesen...
www.hadel.net
Ladegüter selbstgemacht - Beladene Pritsche eines Lkw

Zur Ausschmückung meines Dioramas mit der Haake-Beck Kutsche auf Messeständen wählte ich Fahrzeuge der Haake-Beck Brauerei. Jedoch wirkt dieser schöne Borgward etwas leer. Ladung sollte her! Andererseits wollte ich den Originalzustand des Modells erhalten und die Fracht keinesfalls festkleben. Was also tun?

Weiterlesen...