Frank Hadel            

Translate to:


Anschlagseile für die Arbeiten mit Kranfahrzeugen

(c) www.hadel.net

Kranfahrzeuge und Schwerlastthemen erfreuen sich großer Beliebtheit im Modellbau. Aber die großen Geräte sollen nicht nur auf den Straßen unterwegs sein, sondern auch Arbeiten.

Aber wie bekommt man das Ladegut an den Kranhaken? Mit sogenannten Anschlagseilen! Hier zeige ich, wie diese schnell und vor allem sehr preiswert hergestellt werden können.

Dazu benötigt man:
- Nähgarn (möglichst ein Garn ohne Fransen, das sich nicht selbst verdreht)
- Hohlrohr aus Polystyrol
- Passende Stange aus Polystyrol (als Füllung für das Rohr)
- Silberfarbe
- Werkzeug: Pinsel, Bastelmesser

Üblicherweise braucht man je Hub 2 bis 4 Seile und je Seil an beiden Enden die beiden Kunststoffteile.

Je nach Traglast des Seils (im Modell) kann man sie unterschiedlich lang dimensionieren. Wichtig ist nur, dass alle Teile die gleiche Länge haben.

www.hadel.net

Es werden also für 4 Seile 8 Rohrstücke geschnitten und das Seil in einer Schlaufe durch so eine Öse geführt. Nun wird der Stift mit etwas Klebstoff eingeschoben. Man sollte darauf achten, dass je ein Seil links und rechts am Stift verläuft. Dann verdreht sich später die Öse weniger. Der Stift wird bündig gekappt, aber Vorsicht, denn leicht ist das Seil mit abgetrennt.

Auf diese Art werden 4 Seile einseitig vorbereitet.

(c) www.hadel.net

Nun kommt die Öse am anderen Ende des Seils. Wer hier gutes Werkzeug hat, spart sich viel Zeit und Fummelei, denn man braucht 2 Halterungen, die nicht verrutschen. Ich habe dafür zwei Metallstifte in einen Schraubstock gespannt.

(c) www.hadel.net

Die bereits fertige Öse wird über den ersten Stift gelegt und am gegenüberliegenden Stift formt man die zweite Öse. Hierbei ist auf eine gleichmäßige Größe der Ösen zu achten. Das sieht später an der Hakenflasche besser aus.

www.hadel.net

Auf diese Weise ist auch sichergestellt, dass alle vier Seile gleich lang werden und die Ladung später gerade hängt.

So werden alle vier Seile montiert.

(c) www.hadel.net

Mit einer gespreizten Pinzette läßt sich das Seil recht gut halten, um den Verschluß anzupinseln. Danach geht es zum großen Kraneinsatz.

Zu sehen sind solche Seile u. a. auf den Seiten:

Porsche-Haus 1 und Porsche-Haus 2 sowie
Transrapid 1 und Transrapid 2.


www.hadel.net
Umbaubericht WKA-Diorama

Den Anfang machte eine neue Holzplatte. Für meine Module habe ich ein Rastermass von 30 x 60 cm festgelegt.

Weiterlesen...
www.hadel.net
Bohrerhalter selbst gemacht

Nachdem mir das Chaos in meiner Bohrerkiste lange genug auf den Keks gegangen war und ich noch weitere Bohrer gekauft hatte, war es an der Zeit für eine ordentliche Lösung. Es gibt fertige Bohrerhalter zu kaufen, die aber nach meiner Meinung arg überteuert sind und außerdem sehr groß ausfallen und somit viel kostbaren Platz im Bastelschrank belegen.

Weiterlesen...
www.hadel.net
Baubericht Fendt 936 mit Stehr Verdichtungsfräse

Der Fendt 936 Vario wurde von den landwirtschaftlich interessierten Modellbauern schon lange erwartet und wurde kürzlich in weißem Design mit der Stehr Verdichtungsfräse an den Fachhandel ausgeliefert. Die Teilemenge ist überschaubar und dürfte deshalb keine Probleme bereiten. Der Schwierigkeitsgrad ist, wie auch beim Unimog, mit zwei Sternen angegeben.

Weiterlesen...