Frank Hadel            

Translate to:


RailHobby 2018 in Bremen - Teil 7

Veröffentlicht am 14.12.2018


Verein für Kran- und Schwerlastmodelle

(c) www.hadel.net
www.hadel.net

Auf die richtige Länge achtet auch Torsten Maus bei seinen Projekten, wie diesem Trafo-Transport von Felbermayr.

Anzeige:
(c) www.hadel.net

Allerdings bieten ausgefallene Zugmaschinen ebenfalls ihre eigenen und ganz individuellen Reize.

(c) www.hadel.net

Bei diesen vierachsigen Fahrzeugen ist nichts alltäglich.

(c) www.hadel.net

Die langen Blätter moderner Windenergieanlagen im engen Gebirge mit einem kompakten Selbstfahrer zu transportieren, ist inzwischen bekannt. Erscheint dessen Kraft jedoch grenzwertig, werden die Achslinien wieder mit einer kraftvollen Zugmaschine kombiniert und der sicheren Zielankunft steht nichts mehr im Wege.

(c) www.hadel.net
(c) www.hadel.net

Auf der vier Meter langen Anlage von Andreas Schulze herrschte wieder Hochbetrieb.

(c) www.hadel.net

Demnächst wird hier sogar die Straße für Kanalarbeiten gehöffnet. Die Baustelle ist bereits eingerichtet und behindert schonmal erfolgreich den Verkehr. smilie

(c) www.hadel.net

Dann sollte der "Experte" mit der langen Ladung besonders gut aufpassen. Dieser unglaubliche Transport wurde übrigens einem schockierenden Zeitungsbericht nachempfunden! Sachen gibt's...

(c) www.hadel.net

Gleiches gilt für diesen Spezialtransporter mit mächtiger Überbreite und Übergewicht. Auf diesem Gerät wurden die empfindlichen Spiegel eines Weltraumteleskops erschütterungsfrei zum Einsatzort in den Bergen transportiert.

(c) www.hadel.net
www.hadel.net

Markus Kretschmer demonstrierte auf seinen neuen Modulen das breite Fahrzeugspektrum von MAN und ließ im Hintergrund die Züge fahren.

Immer mehr unserer Mitgieder lassen sich vom Virus Modellbahn infizieren. So entstanden in Bremen bereits Pläne für Gleisanlage Nummer drei.

(c) www.hadel.net

Dem MAN-Fachmann haben es ihm die außergewöhnlichen Fahrzeuge besonders angetan. So entstand dieser MAN TGL mit Vorlaufachse nach einem Vorbild aus Holland. Es handelt sich um ein Fahrzeug der 14-Tonnen-Klasse.

Anzeige:
(c) www.hadel.net
www.hadel.net

Der Firmenhof von Siegfried Kiehn wurde um neue Module erweitert.

(c) www.hadel.net

Hier schlängeln sich verschiedene Transporte durch die enge Altstadt.

(c) www.hadel.net
(c) www.hadel.net
www.hadel.net

Nach langjähriger Pause stellte Michael Gehring mal wieder an unserem Vereinsstand aus und leckte dabei wieder frisches Messeblut für weitere Veranstaltungen!

Motorsport und fein ausgestaltete Dioramen sind seine Steckenpferde.

(c) www.hadel.net
www.hadel.net

Noch befindet sich das erste von zwei Gebirgsmodulen im Bau, verspricht aber bereits in diesem Zustand, ein Highlight zu werden.

Die Hauptstraße wird von einigen Sportwagen, wie diesem Porsche 930 Slantnose, genutzt. Das Meisterwerk entstand aus einem eher schlichten Modell der Firma Monogram.

(c) www.hadel.net

Zukünftig werden Rallyefahrzeuge auf der Serpentinenstraße auf Zeitenjagd gehen. Links werden sich noch weitere Gebirgsmodule anschließen.



Weitere sehenswerte Messeberichte:

www.hadel.net
Miniatur-Wunderland Hamburg-Knuffingen Airport - Teil 2

Noch bevor es so richtig hell wird, sind wir schon auf dem Weg zum Flughafen Knuffingen.

Weiterlesen...
www.hadel.net
Internationale Spielwarenmesse in Nürnberg 2005

Der Radlader wird ebenfalls als Ladegut für den MAN TG-A XXL mit Nooteboom-Auflieger erscheinen, (Art.-Nr. 1839).

Weiterlesen...
www.hadel.net
64. Internationale Spielwarenmesse in Nürnberg 2013

Claas Xerion mit Amazone Cayena 6001 Sämaschine, (Art.-Nr. 1826)

Weiterlesen...
www.hadel.net
Modellbautag in Eefde (NL) - Teil 4

Die sehenswerten Dioramen von Remko Storm verschwinden stets hinter Glas.

Weiterlesen...
www.hadel.net
Modellbau Schleswig-Holstein 2018 - Teil 5

Das Technische Hilfswerk war ebenfalls vertreten und zeigte im Foyer Ausschnitte ihres Arbeitsalltags.

Weiterlesen...
www.hadel.net
RC-Modelle im Miniatur-Wunderland - Teil 2

Die Straße zum Schloß. Die drei Truck-Trial’s waren gerade am Schloß, der Scania-Sattelzug wollte auch zum Schloß, aber leider hatten die Reifen nicht die nötige Traktion. Er mußte abbrechen und rückwärts wieder zurück - eine echte Herausforderung für einen guten Fahrer!

Weiterlesen...