Miniatur Wunderland - Italien vor der Eröffnung - Teil 1    
Translate:
zur Startseite von AllgemeinDioramenFuhrparksPkwNutzfahrzeugeTipsTermine3D-Druck

 Termine 2017
 Termine 2016
 Termine 2015
 Termine 2014
 Termine 2013
 Termine 2012
 Termine 2011
 Termine 2010
 Termine 2009
 Termine 2008
 Termine 2007
 Termine 2006
 Termine 2005
 Termine 2004
 Termine 2003
 Termine 2002
 Termine 2001
 Termine 2000
 Termine 1999



Kontakt:
Frank@Hadel.net


Mobilkräne & Zubehör
in 1:87 im 3D Druck

(c) www.hadel.net

Die Eröffnung des Flughafens - dem technischen Meisterwerk im Miniatur Wunderland - liegt 5 Jahre zurück. Höchste Zeit für etwas Neues! Die Bauzeit war lang, aber endlich ist es soweit: In wenigen Tagen wird der Italien-Abschnitt feierlich eröffnet. In einer kleinen Runde hatte ich die Gelegenheit, den neuesten Bauabschnitt zu bestaunen und in allen Details beinahe exklusiv abzulichten.

(c) www.hadel.net

Im lockeren Plausch: Gerrit Braun

Vor dem Rundgang verrieten die Geschäftsführer einige technische Infos und kleine Anekdoten zum Bau des neuen Abschnitts.
Bevor der Rundgang hier beginnt, möchte ich kurz erwähnen, dass die Eröffnung kurz bevorsteht. Die Landschaft ist weitgehend für die Besucher bereit, aber letzte Details sind noch zu erledigen. So liegen einige Notizzettel auf der Anlage und manches Preiserlein liegt noch faul herum, anstatt an der endgültigen Stelle zu stehen.
Nach einiger Zeit gab es für die Meute jedoch kein Halten mehr und die Fotoapparate begannen, vielfach in "Italien" zu klicken.

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

Der Rundgang beginnt in der Mitte der Piazza Navona.

Der Blick fällt auf Berninis Vierströmebrunnen, einem Meisterwerk hochbarocker Baukunst.

Daneben schließt sich die Engelsbrücke an. Die fehlenden Engel folgen in Kürze.

Links: Der Obelisk trägt eine Huldigung an Domitian und ist eine der letzten Inschriften in Hieroglyphenschrift. Darauf sitzt eine Taube, das Wappentier der Pamphilj.

Das Bauwerk, das 2008 aufwendig restauriert wurde, hat eine Höhe von beinahe 35m.

(c) www.hadel.net

Im offenen Bus setzt sich die Stadtrundfahrt fort.

(c) www.hadel.net

Wir erreichen das Kolosseum. Die Detailverliebtheit ist atemberaubend.

(c) www.hadel.net

Die Überbleibsel dieses einst riesigen Amphitheaters beeindrucken auch in H0. Der Nachbau ist riesig und jede noch so kleine Ecke des Innenraums...

(c) www.hadel.net

... ist mit Moosen und Gräsern bewachsen, gealtert und ...

(c) www.hadel.net

bis in den letzten Riss im Mauerwerk ausgearbeitet.

(c) www.hadel.net

In den Gängen des Kolosseums schauen sich viele Touristen um.

(c) www.hadel.net

In einem kleinen Bereich neben dem Kolosseum meißeln Mönche weitere Steinquader. Zum Glück erhalten sie tatkräftige Unterstützung von einigen Bären und Känguruhs in "Blaumännern".

Bären und Känguruhs? - Ja, was denn? Wir sind im Miniatur Wunderland! Da ist der Humor überall zu entdecken.

(c) www.hadel.net

Hier stehen die letzten Reste einer alten zentralen Parkanlage. An diesen Plätzen spielte sich einst das gesellschaftliche Leben in vielen Städten des römischen Imperiums ab.

(c) www.hadel.net

Zahlreiche Säulen lassen sich hier bestaunen.


Weiter zur nächsten Seite des Berichts...

 Trennlinie 

Zurück zur Termine 2016-Übersicht...



Material dieser Internetpräsenz darf nur mit ausdrücklicher Zustimmung des Webmasters verwendet werden !