66. Internationale Automobilausstellung 2015    
Translate:
zur Startseite von AllgemeinDioramenFuhrparksPkwNutzfahrzeugeTipsTermine3D-Druck

 Termine 2017
 Termine 2016
 Termine 2015
 Termine 2014
 Termine 2013
 Termine 2012
 Termine 2011
 Termine 2010
 Termine 2009
 Termine 2008
 Termine 2007
 Termine 2006
 Termine 2005
 Termine 2004
 Termine 2003
 Termine 2002
 Termine 2001
 Termine 2000
 Termine 1999



Kontakt:
Frank@Hadel.net


Mobilkräne & Zubehör
in 1:87 im 3D Druck

(c) www.hadel.netMehr als 1.100 Aussteller nutzen vom 17. bis 27. September die Gelegenheit, sich und ihre Neuheiten auf der 66. IAA für Personenkraftwagen zu präsentieren.

Elektro- und Hybridfahrzeuge sind immer noch im Trend, werden letztendlich wieder in die Randbereiche der Messestände gedrängt. Im Zentrum des Interesses stehen letztendlich die Boliden und Flagschiffe, wie die neue 7er Reihe von BMW, das gelungene S-Klasse Cabriolet oder Sportler wie der Focus RS von Ford.

Erschreckender ist die Entwicklung im H0-Maßstab. Bereits zur IAA 2013 gingen die Formneuheiten stark zurück und die Vermutung lag nahe, dass Herpa's Rückkehr zur Baugröße 0 (1:43) eine Absicherung für die Zukunft werden könnte. Diese Theorie scheint sich zu bewahrheiten. So erscheinen dort inzwischen durchaus reizvolle Modelle wie das BMW M4 Coupé oder BMW X4, die der H0-Welt vorenthalten bleiben.

Für den begeisterten H0-Sammler ist die diesjährige IAA schnell erledigt, wie die nachstehende Übersicht zeigt. So wird zwar das Budget geschont, befriedigt aber keinesfalls, denn inzwischen sind die Modelllücken deutlich in der Überzahl und nur wenige Nachfolger, teils mit langjähriger H0-Tradition, werden umgesetzt.

Hier geht es direkt zu den Abschnitten:

Herpa

Audi

Volkswagen

 Trennlinie 

 

Herpa

(c) www.hadel.net

Auch Herpa muss sich anpassen. Erstmals befindet sich der Stand auf dem Außengelände Agora. In einem nett eingerichteten 20 Fuß-Container warten über 200 verschiedene Modelle auf Käufer. Das sind weitaus mehr als auf den großen Messeständen der Vorjahre angeboten wurden. Das Autobahn-Diorama zeigt einen aktuellen Modellquerschnitt.

(c) www.hadel.net

(c) www.hadel.net

Darauf tummelt sich unter anderem das Messemodell. Die A-Klasse von Mercedes Benz erscheint im "Mercedes-Benz Sport" Racing-Design, vorbildgerecht mit rot abgesetzter Frontschürze. Zusätzlich verfügt der agile Flitzer über schwarze Außenspiegel und mattschwarz lackierte Felgen.

(c) www.hadel.net

Für das Modell in Sonderverpackung werden 22,50 € fällig.

(c) www.hadel.net

Völlig überraschend wurden am dritten Tag zwei weitere Formneuheiten präsentiert, die bei unserem Besuch noch nicht gezeigt wurden. Mein Dank geht deshalb an Markus K., der die "Erlkönige" für www.hadel.net abgelichtet hat.

(c) www.hadel.net

Es handelt sich um den aktuellen Porsche 911, intern "991 II" genannt. Das Vorbild war gleichzeitig in den Messehallen zu bestaunen. Ein Beleg für die Aktualität. Es handelt sich hier um Handmuster des Porsche 911 Carrera und 911 Carrera S. Damit war kaum zu rechnen, stammt doch der letzte Zuffenhausener von Herpa aus dem Jahr 2002.

(c) www.hadel.net

Porsche 911 CarreraPorsche 911 Carrera S

Bereits bei diesen Handmustern ist die Grafik der Scheinwerfer erstaunlich. Vorbei die Zeiten simpler "Einstecklinsen".

(c) www.hadel.net

Die beiden Modelle stehen auf unterschiedlichen Felgen. Ob es sich dabei bereits um die finalen Räder handelt, blieb offen.

(c) www.hadel.net (c) www.hadel.net

Mehr Power - mehr Rohre! Der Carrera atmet durch die ovale Doppelrohrauspuffanlage aus, während der Carrera S über vier Endrohre verfügt.

(c) www.hadel.net (c) www.hadel.net

Ein weiteres faszinierendes Detail sind die Rückleuchten, die selbst im H0-Maßstab über die vorbildgerechten Einschnitte verfügen.

(c) www.hadel.net

Bleibt zu hoffen, dass weitere Versionen wie Turbo, Targa oder Cabriolet folgen werden.

 Trennlinie 

 

Audi

(c) www.hadel.net

Ganz streng betrachtet sind Audi A4 Limousine und Avant keine Neuheiten der IAA, da sie bereits wenige Tage vor der Eröffnung erhältlich waren. Da das Vorbild allerdings erstmals in Frankfurt präsentiert wurde, können die beiden dennoch wohlwollend als Neuheit betrachtet werden.

(c) www.hadel.net

Insgesamt erscheinen vorerst vier Varianten zum Stückpreis von 20,00 €.
Audi A4 Limousine, Cuvéesilber, (Art.-Nr. 5011504112)

(c) www.hadel.net

Audi A4, Gotlandgrün

(c) www.hadel.net

(Art.-Nr. 5011504122)

(c) www.hadel.net

Audi A4 Avant, Tangorot

(c) www.hadel.net

(Art.-Nr. 5011504212)

(c) www.hadel.net

Audi A4 Avant, Mondscheinblau

(c) www.hadel.net

(Art.-Nr. 5011504222)

(c) www.hadel.net

Keine Neuheit mehr, aber wegen vieler Carbonaufdrucke dennoch interessant, ist das R8 V10 Plus Coupé. Ergänzend zum Bericht der vegasgelben Variante kann ich nun den dynamit- roten Bruder vorstellen.

Audi R8 Coupé, Vegasgelb
(Art.-Nr. 5011518412)
Audi R8 Coupé, Dynamitrot
(Art.-Nr. 5011518422)

 Trennlinie 

 

Volkswagen

(c) www.hadel.net

Der von Grund auf überarbeitete und deutlich gestraffte Tiguan von Volkswagen ist (leider) die einzige echte käufliche H0-Formneuheit der IAA 2015. Das Wolfsburger SUV erscheint zum Preis von 17,90 € in drei Farben:

(c) www.hadel.net

Pure White, (Art.-Nr. 5NB.099.301.C9A)

(c) www.hadel.net

Atlantic Blue Metallic, (Art.-Nr. 5NB.099.301.C5B)

(c) www.hadel.net

Tungsten Silver Metallic, (Art.-Nr. 5NB.099.301.ENN)

(c) www.hadel.net

Den Abschluss dieses Rundgangs bildet eine "Überraschung" im negativen Sinne. Für dieses schlicht-elegante Doppelset (Art.-Nr. 3G0099307) des aktuellen Passat in Sondervitrine mit Hintergrunddekor werden 69,90 € fällig. Einzeln kostet jeder Passat lediglich 14,90 €.


 Trennlinie 

Zurück zur Termine 2015-Übersicht...



Material dieser Internetpräsenz darf nur mit ausdrücklicher Zustimmung des Webmasters verwendet werden !