Frank Hadel            

Translate to:


Modellbau Schleswig-Holstein, Neumünster 2014 - Teil 3

Veröffentlicht am 14.03.2014


Jokerdalen Privatbane

(c) www.hadel.net

Die weiteste Anreise hatten ohne Frage die Betreiber der Jokerdalen Privatbane.

(c) www.hadel.net

Denn die sehenswerten Bahnmodule machten sich aus Norwegen auf die lange Reise nach Neumünster.

(c) www.hadel.net

Auf den langen Bahntrassen ließ sich der Fahrbetrieb sehr gut beobachten.

Anzeige:
(c) www.hadel.net

Der gelungene Landschaftsbau bildet einen Schwerpunkt dieser Anlage.

(c) www.hadel.net

So gibt es überall kleine Szenen zu entdecken.

(c) www.hadel.net

Selbstverständlich ist nicht alles in Norwegen menschenleer.

(c) www.hadel.net

Andere Module widmen sich industriellen Themen.

(c) www.hadel.net

Die Versorgung mit Treibstoffen und Heizöl...

(c) www.hadel.net

... stellt diese Raffinerie sicher.

(c) www.hadel.net

In einem anderen Bereich werden gerade die Anlagen gewartet.

(c) www.hadel.net

Die Garagen der Feuerwache wurden schon vor langer Zeit in den Fels getrieben.

(c) www.hadel.net

Im Bereich des Hauptbahnhofs geht es hektisch zu.

(c) www.hadel.net

Vor dem Bahnhof liegen die Schienen der Straßenbahn, dahinter die Schienen der Eisenbahn.

(c) www.hadel.net

Topmoderne Verkehrsführung: Die Fahrgäste aus den Bussen können über die langen Treppen jeden Bahnsteig direkt erreichen.


Hans-Jürgen Schütt

www.hadel.net

Nicht jede ausgefallene modellbauerische Idee ist Fantasie oder eine kleine Spinnerei. Das dachte sich sicherlich auch Hans-Jürgen Schütt, als er diesen Turm fotografierte.

(c) www.hadel.net

In Anlehnung daran entstand dieser Schrottplatz, der jedoch mehr neugierige Besucher als Kunden anzuziehen scheint.

(c) www.hadel.net

Der Schrottplatzbesitzer ist Marduk Babel, eine gelungene Anspielung auf den legendären Turmbau zu Babel, denn Marduk war der Stadtgott von Babylon.