Frank Hadel            

Translate to:


Besuch im LOXX Berlin - 2014 - Teil 1

Veröffentlicht am 31.10.2014

(c) www.hadel.net

Im Sommer 2014 besuchten wir zum ersten Mal das LOXX in Berlin, bekannt aus diversen TV-Beiträgen, um einen eigenen Eindruck der Anlage zu erhalten.

(c) www.hadel.net

Landschaftlich greifen die Erbauer Berlin mit vielen bekannten Bauwerken und Wahrzeichen auf, allerdings gibt es auch Gebirgszüge und Bereiche, die nicht mit der Hauptstadt in Verbindung stehen.

(c) www.hadel.net

Unsere Stadtrundfahrt beginnt an der Spree, viel Vergnügen.

Anzeige:
(c) www.hadel.net

In weiten Kurven folgen die Schienenstränge dem Verlauf des Flusses.

(c) www.hadel.net

Den Durst löscht ein kühles Bier aus der lokalen Brauerei Berliner Pilsner.

(c) www.hadel.net

Das Brandenburger Tor zählt sicherlich zu den bekanntesten Bauwerken und darf keinesfalls fehlen.

(c) www.hadel.net

Direkt dahinter findet ein Klavierkonzert statt. Die Umsetzung der Großbildleinwand für die Livebilder mit einem Handy ist geschickt. Plakativ nutzt der Hersteller die Veranstaltung für Werbezwecke. Aber warum gibt es außer den Zuschauern innerhalb der Absperrung keinen einzigen Passanten?

(c) www.hadel.net

Unsere Tour führt uns Richtung Berlin - Ostbahnhof. Im Vordergrund ist die Sanierung der alten Dächer zu sehen.

(c) www.hadel.net

Die Front ist komplett eingerüstet, geschickt bewegen sich die Handwerker auf der Latten- konstruktion.

(c) www.hadel.net

Der Ostbahnhof verfügt über 9 Bahnsteiggleise, über die täglich mehr als 100.000 Fahrgäste an- und abreisen.

(c) www.hadel.net

In der modernen Empfangshalle kommt das Leben niemals zur Ruhe. Ganz anders auf der Straße: Scheinbar handelt es sich um eine Fußgängerzone.

(c) www.hadel.net

Das ändert sich auch nicht, als die Nacht über Berlin hereinbricht.

Anzeige:
(c) www.hadel.net

Das Nachtleben unter dem Fernsehturm beginnt.

(c) www.hadel.net

Großstadtflair: Erleuchtete Fenster wechseln sich mit Straßenlaternen und Werbetafeln ab.